Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0762 jünger > >>|  

Geruchsabsaugung wird bei Geberit modular ... und nachrüstbar

(18.6.2019; ISH-Bericht) Schlechte Gerüche im Bad sind immer unangenehm - und lassen sich mit Duftkerzen und Sprays nicht wirklich beherrschen. Für nachhaltige Abhilfe kann aber u.a. die DuoFresh-Technologie von Geberit sorgen, welche erstmals auf der ISH 2011 vorgestellt wurde.

Acht Jahre später hat Geberit das DuoFresh-Modul vorgestellt; die Betonung liegt auf „Modul“. Es saugt ebenfalls die belastete Luft direkt in der WC-Keramik an, reinigt diese mittels eines Keramikwabenfilters und leitet sie dann geruchsneutralisiert zurück in den Raum. Das DuoFresh-Modul ist flexibler als die alte Kombination mit der Betätigungsplatte Sigma40 und lässt sich ...

  • in allen neuen Sigma-Unterputz-Spülkasten einbauen,
  • bei Spülkästen ab dem Baujahr 2002 nachrüsten und
  • mit vielen Betätigungsplatten der Reihe Sigma kombinieren; spezielle WC-Montageelemente sind nicht mehr notwendig.

  

Das Geberit DuoFresh-Modul hat einen schmalen, hochglanz-verchromten oder anthrazitgrauen Rahmen, auf den wahlweise die Betätigungsplatten Sigma01, Sigma10, Sigma20, Sigma21, Sigma30 und Sigma50 werkzeuglos montiert werden. Der Kunde kann also das Design der Betätigungsplatte passend zum Stil des Bads auswählen. Einzige Voraussetzung für den Einbau des Geberit DuoFresh-Moduls ist ein Stromanschluss am WC.

Das DuoFresh-Modul gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen:

  • Die klassische Variante wird über einen externen Schal­ter - wie beispielsweise den Lichtschalter - von Hand aktiviert.
  • Die Komfort-Variante startet die Geruchsabsaugung über eine eingebaute Benutzererkennung automatisiert. Darüber hinaus bietet sie ein Orientierungslicht am Einbaurahmen und eine Bluetooth-Schnittstelle.

Frischeduft im Spülwasser

Für noch mehr Frische im Bad ist das DuoFresh-Modul auch mit einem Einwurfschacht für Spülkastensticks ausgestattet. Diese geben nach und nach einen Frischeduft an das Spülwasser ab, das mit jeder Spülung in der WC-Keramik verteilt wird. Das ist nicht nur hygienischer als ein Duftkörbchen zum Einhängen ins WC, sondern sieht - dank unsichtbarer Aufbewahrung im Spülkasten - auch besser aus. Auch die Reinigung des WCs fällt leichter, wenn kein störendes Körbchen vorhanden ist, das versehentlich in die Toilette fallen und weggespült werden könnte.

Das Einbauset des DuoFresh-Moduls wird komplett mit Stromkabel, Einbaurahmen, Keramikwabenfilter sowie Einwurfschacht für DuoFresh Sticks ausgeliefert:

Übrigens: Das neue DuoFresh-Modul ersetzt die Betätigungsplatte Sigma40 mit Geruchsabsaugung, die 2019 aus dem Sortiment genommen wird.

Weitere Informationen zum DuoFresh-Modul können per E-Mail an Geberit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE