Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0756 jünger > >>|  

AquaClean Sela: Schnörkel- und spülrandloses Dusch-WC mit Lady-Dusche neu von Geberit


  

(17.6.2019; ISH-Bericht) Geberit hat ein neues Dusch-WC im mittleren Preissegment gelauncht: Neben der Duschfunktion zur sanften Reinigung des Intimbereichs mit Wasser verfügt das Aqua­Clean Sela über eine spülrandlose WC-Keramik mit „TurboFlush“-Spültechnologie für eine gründliche und leise Ausspülung.

Verantwortlich für das neue Design von Aqua­Clean Sela ist Christoph Behling, der als Industriedesigner auch schon die Dusch-WCs Geberit AquaClean Mera und Tuma gestaltet hat. Das neue Modell ist auffallend schnörkellos und bietet sich mit seinem kompakten Design sowohl für Gästebäder als auch für moderne Familienbäder an. Die Technik für die Duschfunktion sowie Strom- und Wasseranschlüsse liegen verdeckt in der Keramik.

Für eine komfortable und wassersparende Reinigung sorgt die patentierte „WhirlSpray“-Dusch­tech­no­logie, bei welcher ein pulsierender Duschstrahl durch dynamische Luftbeimischung verfeinert wird. Angenehm ist auch die Oszillationsfunktion, bei der sich der Duscharm sanft vor- und zurückbewegt. Die Duschstrahlintensität ist zudem in fünf Stufen regulierbar; Duscharmposition und Wassertemperatur können individuell eingestellt werden. Für zusätzlichen Komfort sorgt eine separate Ladydusche, die bis zur Nutzung hygienisch und sicher im Duscharm verborgen ist.

Nächtliche Orientierung bietet ein dezentes Licht, das in sieben Farben eingestellt und je nach Bedarf ein- oder ausgeschaltet werden kann. Ein zusätzlicher Automatikmodus aktiviert das Licht in Abhängigkeit von der Umgebungshelligkeit. Ferner sind WC-Sitz und -Deckel mit der SoftClosing-Funktion ausgestattet.

Bedienen lässt sich das Dusch-WC AquaClean Sela standardmäßig mit einer Fernbedienung, auf der bis zu vier individuelle Benutzerprofile gespeichert werden können. Ergänzend zur Fernbedienung bietet Geberit für das AquaClean Sela auch eine Fernbe­die­nungs-App an, die zusätzlichen Service bietet. Neben der einfachen Handhabung und verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten bringt die App den großen Vorteil, dass sich die individuellen Benutzerprofile auf Reisen mitnehmen und für andere AquaClean Sela verwenden lassen.

Leise Ausspülung, einfache Reinigung

Wie schon das Modell Aqua­Clean Mera ist nun auch das Aqua­Clean Sela mit spülrandloser WC-Keramik mit TurboFlush-Spül­technologie ausgestattet: Die WC-Keramik ist asymmetrisch geformt, der Wasserauslass befindet sich seitlich. Dadurch wird der Wasserstrom gezielt durch die Keramik geleitet und spült sie leise und gründlich aus.

Es gibt darüber hinaus keine verborgenen Stellen mehr im WC, an denen sich Schmutz und Ablagerungen bilden könnten. So wird der Reinigungsaufwand reduziert. Das Dusch-WC ist überdies mit der Spezialglasur KeraTect versehen: Diese Glasur wird in die Keramik eingebrannt und hat eine nahezu porenfreie sowie extrem glatte Oberfläche, welche einfach und effizient sauber gehalten werden kann. Dazu trägt auch die QuickRelease-Funktion bei, dank der sich WC-Deckel und -Sitz mit nur einem Handgriff abnehmen lassen.

In Kombination mit einem Geberit Sigma12 Unterputz-Spülkasten sind übrigens auch Aufrüstungen möglich, für die ein Stromanschluss benötigt wird, wie zum Beispiel das neue DuoFresh Modul. Es saugt unangenehme Gerüche direkt in der WC-Keramik an und eliminiert sie mittels eines Keramikwabenfilters - siehe auch Beitrag „Geruchsabsaugung wird bei Geberit modular ... und nachrüstbar“ vom 18.6.2019.

Weitere Informationen zu Dusch-WCs können per E-Mail an Geberit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE