Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1217 jünger > >>|  

Geberits Dusch-WC AquaClean Tuma als Classic- und Comfort-Version

(9.8.2018; SHK- bzw. IFH/In­therm-Bericht) Das Dusch-WC AquaClean Tuma von Geberit eignet sich dank seiner kompakten Form für nahezu jedes Bad im Privat- und Objektbereich. Als Komplettanlage besteht es aus dem WC-Aufsatz mit der Technik, einer spülrandlosen WC-Keramik und verdeckten Strom- und Wasseranschlüssen. Alternativ dazu wird AquaClean Tuma auch als reine Aufsatzvariante zum Nachrüsten angeboten. Erhältlich ist das Dusch-WC jeweils in der Comfort- und Classic-Ausführung.

Bei der Gestaltung des AquaClean Tuma setzte Geberit wieder auf den Designer Christoph Behling, der sich als Chefdesigner des Schweizer Uhrenherstellers TAG Heuer einen Namen gemacht hat. Er gestaltete bereits das Modell AquaClean Mera (siehe Beitrag vom 14.10.2015) sowie die Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Mit AquaClean Tuma hat er ein Komfort-WC kreiert, das trotz zahlreicher Funktionen vergleichsweise schlank und elegant wirkt.

Classic-Ausführung

AquaClean Tuma Classic bietet alle Grundfunktionen eines Dusch-WCs. Das Herzstück dabei ist die patentierte WhirlSpray-Duschtechnologie mit einem pulsierender Duschstrahl für die schonende Reinigung des Intimbereichs.

Als Komplettanlage ist das AquaClean Tuma zudem mit spülrandloser Rimfree WC-Keramik ausgestattet - siehe dazu u.a. den Beitrag „Keramag verbessert Design seiner spülrandlosen ,Rimfree-Hygiene-WCs‘“ vom 17.7.2012.

Comfort-Version

Die Ausführung Comfort hält neben den Grundfunktionen zusätzliche Komfortfunktionen bereit, wie etwa eine Ladydusche, die bis zur Nutzung hygienisch sicher im Duscharm verborgen bleibt, oder einen Föhn. Ein weiteres Detail ist die Sitzheizung, welche optional hinzugewählt werden kann.

Über eine Fernbedienung (Bild) lassen sich die Komfortfunktionen bequem steuern. Praktisch ist überdies das optional erhältliche Wandbedienpanel (Bild rechts), mit dem sich die wichtigsten Funktionen des Dusch-WCs aufrufen lassen. Je nach Kundenbedürfnis kann der Installationsort frei gewählt werden, denn das Bedienpanel wird kabellos angeschlossen und mit Batterien betrieben. Die Verbindung zur Dusch-WC-Steuerung erfolgt via Bluetooth. Das Panel hat eine Glasoberfläche, welche sich gut reinigen lässt, und ist in Glas Schwarz oder Weiß erhältlich.

Alternativ dazu können Funktionen des Dusch-WCs, wie Duschstrahlstärke und Wassertemperatur, auch mit der Geberit AquaClean Endkunden-App gesteuert werden. Nutzer des AquaClean Tuma Classic, für das keine Fernbedienung erhältlich ist, können mit Hilfe der App das Dusch-WC aufwerten und einfacher, komfortabler über das Smartphone bedienen.

Vielseitig kombinierbar

Dank der in diversen Farb- und Materialvarianten erhältlichen oberen Abdeckung lässt sich das AquaClean Tuma Comfort leicht mit den Betätigungsplatten und den Monolith Sanitärmodulen für WCs von Geberit (siehe u.a. Beitrag dazu vom 17.3.2010) kombinieren und individuell auf die Gestaltung der Sanitärräume abstimmen. Zu Wahl stehen Abdeckungen in Weiß-alpin, Edelstahl gebürstet, Glas Schwarz und Glas Weiß. Die Classic-Variante hat eine Abdeckung in Weiß-alpin.

Beim AquaClean Tuma befinden sich alle technischen Komponenten in der Funktionseinheit oberhalb der WC-Keramik und sind im Falle einer Wartung gut zugänglich. Standardanschlussmaße stellen sicher, dass das Dusch-WC mit allen Installationssystemen, mit den Monolith-Sanitärmodulen und der AquaClean-Designplatte kompatibel ist. Wie alle Dusch-WCs von Geberit verfügt auch AquaClean Tuma über eine integrierte Trennung vom Trinkwassersystem und erfüllt damit die DIN EN 1717 und DIN EN 13077 vollumfänglich.

Weitere Informationen zu AquaClean Tuma können per E-Mail an Geberit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE