Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1069 jünger > >>|  

Pure Cool: Neuer Luftreiniger von Dyson

(12.7.2018) Täglich nehmen wir rund 1 Liter Nahrung und 2 Liter Flüssigkeit zu uns und atmen durchschnittlich 10.000 Liter Luft ein. Genau diese Luft enthält gerne kleine, für das menschliche Auge nicht sichtbare Partikel in Form von städtischer Luftbelastung, Feinstaub und Pollen, die sich mit Putzmitteln, Tierhaaren, Duftkerzen, Innenfarben und Kochdämpfen verbinden. Gerade in gut gedämmten und dichten Häusern, wie sie insbesondere in Deutschland zu finden sind, kann dies zu einem wachsenden Problem werden. Vor diesem Hintergrund hat Dyson seinen neuen Pure Cool Luftreiniger lanciert.

Drei Sensoren im Pure Cool stellen automatisch Raumluftverunreinigung fest - sofern sie vorliegen. Sie erkennen laut Hersteller ...

  • Gase,
  • 99,95% der Luftpartikel bis zu einer Größe von 0,1 μm,
  • die relative Luftfeuchtigkeit und auch
  • die Temperatur.

In Echtzeit werden diese Informationen verarbeitet und auf einem LCD-Display angezeigt. So werden die unsichtbaren Teilchen dann doch für den Nutzer sichtbar gemacht.

Die Partikel werden in einem 360° HEPA Filter und einem Aktivkohlefilter eingeschlossen. Die Air Multiplier Technologie und die neue 350° Oszillation verteilen und vermischen die gereinigte Luft im gesamten Raum. Dank der nun auch abschaltbaren Ventilatorfunktion kann das Gerät ganzjährig genutzt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE