Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0337 jünger > >>|  

Schnelle Sanierung stark belasteter Bewegungsfugen per Fugenliquid von Revopur

(2.3.2021) Wenn Bewegungsfugen in Logistik- oder Industriehallen immer wieder von schweren Flurförderfahrzeugen überfahren werden, ist es nur ein Frage der Zeit, wann diese Bodenfugen Schaden nehmen und beim Überfahren Erschütterungen und Lärm verursachen. Um offene Bodenfugen zu beseitigen und vergleichsweise leicht wieder planebene Bauwerksfugen zu erhalten, empfiehlt Revopur seinen Zwei-Komponenten-Flüssigkunststoff Fugenliquid.

Für die Instandsetzung einer Bodenfuge ist zunächst ein Fugenkanal herzustellen, in den dann eine PE-Schnur eingelegt wird. Anschließend erfolgt eine Grundierung mit dem Revopur PR 100.

Im dritten und vierten Schritt wird die Fuge mit dem lösemittelfreien und geruchsneutralen Fugenliquid JF 200 R aufgefüllt und abgeschliffen - wodurch eine planebene Fläche entsteht, die zudem resistent gegen Feuchtigkeit ist. Nach etwa drei Stunden Sperrzeit ist der Bereich für Flurförderfahrzeuge wieder befahrbar und dauerhaft für große Lasten gerüstet.

Vorstellung von Fugenliquid in 1:46 Minuten

Fugenliquid wird von Revopur  als effektive, dehnfähige Alternative zu Epoxidharz-Ausgleichsmassen beschrieben. Und um den betrieblichen Arbeitsablauf noch weniger zu stören, kann der Fugenfüllstoff auch abschnittsweise eingebracht werden. Der temperatur- sowie witterungsbeständige Flüssigkunststoff härtet bei Temperaturen von -20 bis +50°C aus und eignet sich gleichermaßen für den Innen- sowie Außenbereich.

Fotos © Revopur 

Weitere Informationen zu Fugenliquid können per E-Mail an Revopur angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE