Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0414 jünger > >>|  

Yarmy: einem Heizpaneel gehen die Lichter auf

  • Purmo DiaNorm stellt auf den Frühjahrsmessen eine Designstudie vor, die den Heizkörper in ein neues Licht rückt

Heizkörper, Heizpaneel, Beleuchtung, Purmo DiaNorm, Leuchte, Strahlungswärme, Konvektionswärme, LED-Leuchte, Badheizkörper, Badezimmerheizkörper(10.3.2006) Die Heizpaneel-Studie Yarmy von Purmo DiaNorm sieht aus wie eine Kreuzung aus einem aufgeblasenem MP3-Player und beleuchtetem Bügelbrett. Das Formteil hat laut Purmo DiaNorms Marketingchef Markus Reiner gute Chancen, in Serie zu gehen, denn: "Mit Yarmy holen wir den Heizkörper raus aus der Nische und geben ihm neue Form, neue Funktion."

Yarmy ist der Entwurf des Schweizer Designers Peter Wirz und seines Luzerner Designbüros Process. Und Process ist bekannt für unkonventionelle Denkansätze: Das Paneel ist ein schlankes und materialübergreifend-bündig gestaltetes Sandwichkonstrukt. Sein Korpus besteht unten aus Metall und oben aus weiß mattiertem Kunststoff. Unten liefert Yarmy Strahlungswärme, oben Konvektionswärme und Licht, denn hinter transluzentem Material leuchtet moderne LED-Technologie energiesparend in unterschiedlichen Farben.

Dahinter steht nicht nur die Idee, mit Licht zu signalisieren, woher die Wärme kommt - ähnlich wie beim offenen Kamin. Die Kombination aus Wärme und Licht gibt dem Heizpaneel zudem eine ganz neue Wirkung jenseits eines dekorativen Effekts. So wird Yarmy im Bad beispielsweise als funktionelles Mobiliar wahrgenommen, das mit farbigen Lichteinspielungen durchaus auch seinen Teil zur vielgepriesenen Wellness-Entspannung beitragen kann. Aber auch Einsatzgebiete in Küchen, Wohnbereichen oder Garderoben sind laut Designer Peter Wirz denkbar.

Schlicht und unaufdringlich, mit einer High-tech Note, passt Yarmy in jedes moderne Wohnumfeld. Sollte sich das Ergebnis von Umfragen im Vorfeld der Messen beim Fachpublikum bestätigen, dann soll das stylische Heizpaneel im Herbst 2006 zu Preisen ab etwa 1.100 Euro auf den Markt kommen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: