Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0849 jünger > >>|  

EN-Norm 12588: Neue Kennzeichnung für Walzblei

(20.5.2008) Das Europäische Komitee für Normung hat für die Herstellung von Walzblei neue Qualitätsvorgaben erlassen. Die EN-Norm 12588 trägt als Weiterentwicklung des bisherigen Standards aktuellen Marktanforderungen sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen Rechnung und macht neue Vorgaben zur chemischen Zusammensetzung von Walzblei. So soll beispielsweise ein erhöhter Zinngehalt von bis zu 0,05% die Widerstandsfähigkeit gegen Oberflächenkorrosion erhöhen.

In Deutschland orientieren sich Produkte mit dem RAL-Gütezeichen „Saturnblei“ bereits seit Jahrzehnten an den neuen Vorgaben. Bei zentralen Kriterien könnte Saturnblei die Qualitätsauflagen der EN-Norm sogar deutlich übertreffen: Durch einen eingeschränkten Kupferanteil von 0,04 bis 0,05% beispielsweise sollten eine bessere Verformbarkeit und geringere Abtragswerte erreicht werden - zu diesem Schluss kommen zumindest unabhängige Untersuchungen des niederländischen Forschungsinstituts TNO. Gegenstand der Analyse waren die Legierungen von insgesamt zwölf Walzbleiarten. Hierbei erzielte Saturnblei (Pb 0,05 Cu) mit einer mittleren Abtragsrate von rund 1 g/m²a für Verwahrungen die besten Werte. Auch in Sachen Maße und Toleranzen liegt Saturnblei demnach über dem Soll: Die Walzbleibleche haben eine weit geringere Abweichung in der Nenndicke, -breite und -länge als es der Gesetzgeber fordert.

Farbleitsystem für fünf marktübliche Dicken

Damit die Produkteigenschaften einfacher erfasst werden, schreibt die neue Norm auch eine einheitliche Kennzeichnung vor. Neben dem Zeichen des Herstellers müssen auch die Nennmaße Dicke, Länge und Breite auf einem Aufdruck klar zu erkennen sein. Das Gewicht ist mit der Nennmasse (= Toleranzgewicht) oder der Ist-Masse anzugeben. Die Materialdicke ist zusätzlich durch eine Farbkodierung zu kennzeichnen. Für die fünf marktüblichen Dicken zwischen 1,25 und 3,00 Millimeter besteht damit ein Farbleitsystem.

Für die Produktqualität und Anwenderfreundlichkeit setzt sich in Deutschland die Gütegemeinschaft Bleihalbzeug e.V. ein. Sie ist die Interessensvertretung europäischer Walzbleiproduzenten, welche die strengen Auflagen des RAL Gütesiegels „Saturnblei“ erfüllen.

siehe auch für weitere Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)