Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0340 jünger > >>|  

Wasserenthärtung soll Hautekzeme/Neurodermitis lindern können

(27.2.2009) Wasserenthärtungsanlagen sollen laut einer aktuellen Untersuchung die Gefahr von Ekzemen bei Kindern senken können. Die vom britischen Gesund­heits­ministerium unterstützte Studie untersucht zusätzlich die Auswirkungen von „hartem“ Wasser auf trockene und juckende Haut hat.

Rund 230 Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und 16 Jahren mit leichten bis schweren Ekzemen nehmen an dem Programm teil. Die Familien erhalten zwölf Wochen lang einen Wasserenthärter, danach wird er für vier Wochen entfernt, um etwaige Veränderungen festzustellen. Die Kinder setzen während der Zeit ihre übliche Ekzem-Behandlung fort.

Der Wasserenthärter brachte laut ersten Veröffentlichungen während des Untersuchungszeitraums rasch Erleichterung: Nach weniger als zwei Wochen verbesserte sich der Zustand vieler Kinder entscheidend. Experten werten diese Erkenntnisse als einen Durchbruch in der Forschung, der eine entscheidende Erleichterung für die Kinder aber auch die Eltern bringen kann.

Bisher war durchaus bekannt, dass das Auftreten von Ekzemen bzw. Neurodermitis in Regionen mit härterem Wasser um 50% im Vergleich zu anderen Gebieten zunimmt. Hartes Wasser ist reich an Kalzium und Magnesium. Eine Erklärung für die positive Wirkung von Enthärtungsanlagen kann darin liegen, dass die Mineralien im harten Wasser die Haut beim Waschen reizen und/oder das Trinken von hartem Wasser zu trockener Haut führt.

Zur Erinnerung: Neurodermitis ist eine meist chronische Hautkrankheit, die jeden Körperbereich betreffen kann, insbesondere aber das Gesicht, den Nacken, die Armbeugen und die Kniekehlen. Bei Babys sind vorwiegend die Stirn, die Wangen, die Vorderarme, Beine, die Kopfhaut und der Nacken befallen. Laut dem KiGGS (Kinder- und Jugendgesundheitssurvey) leiden 13,2% der Kinder in Deutschland einmal in ihrem Leben unter einem atopischen Ekzem (Neurodermitis), etwa 7,2% Kinder sind ständig davon betroffen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)