Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1874 jünger > >>|  

Atmendes Kellerdicht-System abgeleitet aus dem Tankstellen-/Deponiebau

(4.11.2009; DEUBAU-Vorbericht) Seit 2005 gibt es das ABG-Kellerdicht-System. Das Prinzip des Abdichtungssystems stammt aus dem Tankstellen- und Deponiebau und verspricht auch Bauherren von Einfamilienhäusern ...

  • einerseits eine absolut flüssigkeitsdichte und nachhaltige Kellerabdichtung und
  • andererseits einen  Keller mit angenehmen Wohnraumklima.

Das ABG-Kellerdicht-System ist laut Hamburger Hersteller nicht nur absolut wasserdicht sondern auch verrotungs-, nagetier- oder chemikalienbeständig und ermögliche eine 800%igen Reißdehnung. Zudem verfügt es - anders als die Weiße Wanne sowie die klassische Schwarze Wanne - über eine Hinterlüftung, die die Kellerwände "atmen" lässt. Die Überlegung der Norddeutschen: Fehlt die Atmungsmöglichkeit bei einer Feuchtigkeitsisolierung, bildet sich Schwitzwasser. Anfallendes Kondenswasser wird deshalb beim ABG-Kellerdicht-System über eine so genannte Atmungsfixbahn an die Außenluft abgeführt oder über den Kontrollschacht unterhalb der Sohle mit Hilfe einer Schwitzwasser-Membranpumpe abgepumpt. Die patentierten Komponenten (Nummerierung passt zum Bild rechts oben) ...

  1. Atmungsfixbahn,
  2. Dichtungsbahn und
  3. Schutzvlies

... ermöglichen so die Einrichtung eines wasserdichten Kellers bis hin zum Lastfall Drückendes Wasser. Dabei mache das Kellerdicht-System auch eine unter anderen Umständen notwendige Drainage überflüssig.

erklärender Ausschnitt aus einem ABG-Werbefilm

Die Testphase des Systems ist laut ABG seit einiger Zeit abgeschlossen; Neukunden würden ein Produkt ohne Kinderkrankheiten und Risiko erwerben - zumal alle Schweißnähte thermisch verschweißt und überprüft werden. Eine Fremdüberwachung durch Sachverständige Dritte wie z.B. den TÜV ist optional ebenfalls möglich.

Weitere Informationen zum Kellerdicht-System können per E-Mail an ABG angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: