Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0861 jünger > >>|  

BDF veröffentlicht erstmals umfassendes Bauherren-Handbuch über Fertighäuser

Bauherren-Handbuch über moderne Fertighäuser (22.5.2011) Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) hat ein Bauherren-Handbuch über moderne Fertighäuser veröffentlicht. "Erstmals sind ein Porträt der Bauweise, ein Ratgeber und ein ausführlicher Serviceteil in einem Buch vereint", erläutert BDF-Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe Klaas. Das 348-seitige Kompendium mit dem Titel "Moderne Fertighäuser - Das große Bauherren-Handbuch" kostet 10 Euro.

Grundlagen und Geschichte der Fertigbauweise

Im ersten Teil werden die Leser in die Grundlagen der Fertigbauweise eingeführt. Kurze Texte erläutern die Konstruktion der Häuser, erklären den industriellen Fertigungs- und Montageprozess und stellen den Baustoff Holz vor. Bauinteressierte finden Antworten auf Fragen wie: "Wie wird ein Fertighaus hergestellt?" oder "Warum sind Fertighäuser energiesparend und klimaschonend?".

Ein Blick in die Geschichte zeigt die Entwicklung der Bauweise - von antiken Vorläufern über die Geburt des modernen deutschen Fertigbaus in den 1920er Jahren bis heute. Ausführlich werden die Besonderheiten der Branche vorgestellt: Der bauherrenfreundliche Bauprozess nach dem Prinzip "Alles aus einer Hand", die individuelle Planung und Architektur, die industrielle Vorfertigung und der Einsatz erneuerbarer Energien.

Ratgeber zum Fertighausbau

Der zweite Teil des Buches ist ein Bauherren-Ratgeber. Die Stationen eines typischen Hausbauprozesses im Fertigbau werden nachvollzogen:

  • Die Kontaktaufnahme in der Musterhausausstellung,
  • die Hausplanung mit Fachberater und Architekt,
  • Vertragsgestaltung,
  • Bemusterung,
  • Baustellenphase und
  • Abnahme.

Fertighaushersteller stellen sich vor

Im Serviceteil stellen die 43 Hersteller aus dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) sich und ihre aktuellen Haus-Entwürfe vor. Ein Wegweiser führt zu den 16 großen Musterhausausstellungen in Deutschland. Das Buch endet mit einem "A bis Z des Fertigbaus".

Das Kompendium ist eine Eigenproduktion des BDF. Die Idee dazu hatte der ehemalige Präsident Detlef Bühmann. Konzeption, Texte und Layout wurden von Mitarbeitern der BDF-Geschäftsstelle erstellt. Dem Redaktionsbeirat gehörten neben Bühmann noch Georg Huf und Alexander Lux an. Das Lektorat der Entwurfsfassung übernahm Paul Daleiden vom Fachschriften Verlag. Nachvollziehbar stellt das Buch des Fertigbau-Bundesverbandes dabei die Vorzüge des Holzfertigbaus in der Vordergrund.

Anlass der Veröffentlichung ist der 50. Geburtstag des Verbandes, der 1961 in Hamburg gegründet wurde. Dem BDF gehören 43 führende Hersteller von Holz-Fertighäusern an. 2010 wurden in Deutschland über 13.100 Eigenheime in Fertigbauweise genehmigt. Jedes siebte neue Ein- oder Zweifamilienhaus ist ein Fertighaus. Der Marktanteil der Bauweise ist auf 15 Prozent gestiegen.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)