Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0431 jünger > >>|  

„citterio“: erste neue Badserie von „Keramag Design“

(13.3.2012; SHK-Bericht) Die Badserie „citterio“ ist die erste Produkteinführung unter dem neuen Markenlabel „Keramag Design“. Für die Formgebung zeichnet der interna­tional renommierte Architekt und Designer Antonio Citterio verantwortlich, der für ausgeprägte Eigenständigkeit und Authentizität bekannt ist. Seine Design-Philosophie orientiert sich an den Eckpunkten Tradition, Zeitlosigkeit, Zuverlässigkeit und Wert­haltigkeit.

Die neue Komplettbadserie „citterio“ setzt auf eine zeitlos-moderne, schlichte For­mensprache und hochwertige Materialien. Keramag selbst bringt die Symbiose folgen­dermaßen auf den Punkt: „Italienisches Design trifft deutsche Qualität“. Das Konzept umfasst verschiedene Keramikobjekte, Badmöbel und Spiegel. Zur Abrundung empfiehlt der Hersteller formal passende Bade- und Duschwannen der Serie „Preciosa“, die Koralle-Duschabtrennung „S550 by Antonio Citterio“ und die Armaturen „Axor Citterio M“ - siehe u.a. Bild aus dem Baulinks-Beitrag „Hansgrohe erhält iF Gold Award 2008 gleich zwei Mal“ vom 12.3.2008.

Kennzeichnendes Stilelement der Waschtische ist die Verbin­dung symmetrischer und asymmetrischer Versionen mit klaren geometrischen Außenformen für eine passgenaue Kombination mit den Möbeln. Die Innenbecken der asymmetrischen Wasch­tische und Aufsatzwaschtische sind durch eine organische For­mensprache geprägt, die auch das Design der WCs und Bidets bestimmt.

Das Portfolio umfasst ...

  • rechts- und linksseitig asymmetrische Waschtische (Tiefe 500 mm) in den Breiten 750 und 900 mm,
  • zwei symmetrische Waschtisch-Versionen (600 und 900 mm),
  • einen 1.200 mm breiten Doppelwaschtisch und
  • zwei Einzelwaschbecken (Aufsatzwaschtisch und Handwaschbecken).

Die Keramikobjekte verfügen über eine Reihe optischer wie funktionaler Besonderhei­ten; dazu zählt die Ausstattung aller Waschtische mit integrierten keramischen Ab­laufkappen, die sich mit dem Ab- und Überlaufsystem „Clou“ von Geberit oder mit Zwangsablauf kombinieren lassen - siehe auch "Badewannen ohne Überlauf" vom 4.4.2005.

Die asymmetrischen Waschtische weisen eine benutzerfreundliche Beckentiefe von 110 mm und große Ablageflächen auf. Bei den wandhängenden Waschtischen fallen die besonders großzügigen Hahnlochbänke auf. Bei den 90er und 120er Waschtischen in der symmetrischen Version lassen sich die Ablagemöglichkeiten durch ein optionales Tablett vergrößern. Der Aufsatzwaschtisch ist wahlweise mit Zwangsablauf (ohne Überlauf) oder mit Push-open-System (mit Überlauf) verfügbar.

Die WCs und Bidets sind als wandhängende und bodenstehen­de Varianten lieferbar. Keramik, Sitz und Deckel bilden eine harmonische Einheit. Der integrierte WC-Sitz unterstreicht die natürliche Formgebung. Die komfortable Ausladung beträgt 560 mm. Die ebenfalls organisch geformten Bidets sind mit Überlaufloch und Standardablauf ausgestattet.

Das Möbelprogramm in der Holzstruktur Graubraun bietet diver­se, nach Bedarf kombinierbare Waschtischunterschränke in sechs Breiten von 450 bis 1.350 mm. Außerdem gibt es 600 mm hohe Spiegelelemente in drei Breiten und zwei 1.600 mm hohe Seitenschränke. Die Waschtischunterschränke verfügen über eine schwarze Glasfront, die in einen Metallrahmen (in der Farbe „Champagner“) mit Griff eingefasst ist. Die Spiegel mit LED-Lichtleiste greifen die Holzstruktur im Rahmen wieder auf und runden so die Waschtischeinheit ab.

Das Programm beinhaltet auch asymmetrische Waschtischunterschränke in den Grö­ßen 1.200 mm und 1.350 mm, die zusätzlichen Ablageplatz für Kosmetik und Dekora­tionsartikel bieten sowie zusätzlichen Stauraum in Form eines Seitenelements mit Standardauszug und einer innen liegenden Schublade.

Die Unterschränke für Aufsatzwaschtische können mit Wand­armaturen kombiniert werden und sind optional auch mit Standfüßen lieferbar. Neben dem Standard-Hochschrank mit Glasfront und Rahmen samt seitlichem, durchgehenden Griff steht auch ein Regal mit reduzierter Tiefe, Spiegel auf der Frontseite und offenen Fächern vorne und seitlich zur Aus­wahl. Der 1.350 mm breite Spiegel ist drehbar.

Weitere Informationen zur Badserie „citterio“ können per E-Mail an Keramag angefordert werden; und siehe zudem Nachbarbeitrag "Keramag lanciert „Keramag Design“ als neue Marke für Top-Badserien".

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)