Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0572 jünger > >>|  

New Energy Optimized: Neuer Design-Heizkörper für Niedertemperatur-Heizungen

(4.4.2012; SHK-Bericht) Mit dem Design-Heizkörper Nova Neo präsentierte Zehnder auf der SHK eine attraktive Heizkörper-Lösung speziell für die Kombination mit moder­nen Niedertemperatur-Anlagen. Ob Wärmepumpe, Solaranlage oder Brennwerttech­nik - der Zehnder Nova Neo (Neo = New Energy Optimized) wurde speziell für die An­bindung an diese Niedertemperatur-Wärmeerzeuger konzipiert. Neben einem Strah­lungswärmeanteil verfügt er wie ein Gebläsekonvektor über zuschaltbare integrierte Lüfter, welche sehr schnell und effektiv die gewünschte Heizleistung herbeiführen können.


Dank dieser hochwirksamen Wärmeverteilung benötigt der Zehnder Nova Neo geringe­re Abmessungen als konventionelle Heizkörper. Verfügbar in vielen Farben und Ober­flächen dürfte er in seiner zurückhaltenden, klassischen Optik mit nahezu jedem Raum­konzept harmonieren.

Zehnder will mit dem Nova Neo den idealen Design-Heizkörper zur Anbindung an ein modernes, effizient arbeiten­des Niedertemperatur-Heizsystem anbieten. Der Nova Neo baut auf dem Prinzip der bekannten Heizwand Zehnder Nova auf und verfügt zusätzlich über einen integrierten Wärmetau­scher plus Ventilationsunterstützung. Dadurch ist es ihm mög­lich, bei niedrigen Temperaturen eine bis zu fünfmal höhere Leistung zu entwickeln als herkömmliche Heizkörper.

Das technische Prinzip des Zehnder Nova Neo beruht auf einer wasserdurchströmten und damit wärmeaktiven Front und ei­nem von außen unsichtbaren, integrierten Kupfer-Aluminium-Wärmetauscher, der in Reihe hinter die Heizwand geschaltet ist. Fünf bis zwölf kleine Lüfter sind oberhalb des Wärmetauschers angebracht. Diese können in drei verschie­denen Geschwindigkeitsstufen zugeschaltet werden und die warme Luft besonders schnell und effektiv im Raum verteilen. Damit kann die Leistung des Heizkörpers kurz­fristig verdoppelt werden, wobei die Lüfter sehr energiesparend arbeiten sollen: Selbst im Volllast-Betrieb verbrauchen sie laut Zehnder nicht mehr Strom als das heimische TV-Gerät im Standby-Modus.

Ist die gewünschte Raumtemperatur erreicht, schaltet eine integrierte Steuerungsein­heit das Gebläse ab. Durch die hohe Ausnutzung der Wärmeenergie im Heizkreislauf ist es dem Zehnder Nova Neo möglich, mit einem Warmwasservorlauf von nur 25 - 40°C zu arbeiten.

Dank der hohen Leistung kommt der Gebläsekonvektor mit vergleichsweise geringen Abmessungen aus, ein Vorteil gegenüber konventionellen, zumeist großflächigen Nie­dertemperatur-Heizkörpern. Erhältlich ist er in ...

  • vier Höhen zwischen 370 und 592 mm sowie
  • sieben Baulängen von 700 bis 1500 mm und
  • einer Bautiefe von 117 mm Tiefe.

Weitere Informationen zum Nova Neo können per E-Mail an Zehnder angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)