Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0816 jünger > >>|  

78% der Modernisierer sind mit ihrem energetischen Umbau zufrieden

(10.5.2015) Dreck, Staub und selbstverständlich die Kosten - eine energetische Mo­dernisierung schreckt zunächst einmal die meisten Hausbesitzer ab. Viele zögern zu­dem, weil sie sich nicht sicher sind, ob sich die Unannehmlichkeiten eines Umbaus später auch tatsächlich in einem geringeren Energieverbrauch bezahlt machen. Die repräsentative LBS-Studie „Modernisierung in Deutschland“ kommt zu dem Ergebnis, dass diese Skepsis in der Praxis nicht gerechtfertigt ist.

Im Gegenteil: 78% sind mit dem Ergebnis ihrer Modernisierung zufrieden. Für 68% der Befragten hat sich der Wohnkomfort ihres Zuhauses stark verbessert und 63% sagen, dass der Umbau zu einer Wertsteigerung ihrer Immobilie beigetragen habe. Nur 16% sind dagegen der Auffassung, dass sie durch die Modernisierung nicht genug Energie­kosten eingespart haben.

gewünscht: Wohn-Riester-Förderung für energetische Ertüchtigungen

Um die Belastung einer Modernisierung besser tragen zu können, wünschen sich immer mehr Immobilienbesitzer, die Wohn-Riester-Förderung auch für eine energetische Auf­wertung ihrer Immobilie nutzen zu dürfen: In der aktuellen LBS-Studie fordern dies 41% der Befragten.

Zurzeit kann die Eigenheimrente für den Bau, Kauf und das Entschulden von selbstge­nutztem Wohneigentum genutzt werden. So können Riester-geförderte Darlehen mitt­lerweile auch in laufende Immobilienfinanzierungen aus den Jahren vor 2008 eingebun­den werden. Außerdem dürfen Riester-Guthaben und -Darlehen für altersgerechte- und barriererarme Umbauten verwendet werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)