Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1637 jünger > >>|   

Förderung der Heizungsoptimierung: 25.000 Registrierungen in den ersten drei Monaten


© tinadefortunata/fotolia
  

(13.11.2016) Das aktuelle Förderprogramm der Bundesregierung zur Heizungsoptimierung startete am 1. August 2016 - siehe Beitrag vom 31.7.. Jetzt hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Zahlen bekannt gegeben: Demnach sind in den ersten drei Monaten 25.000 Registrierungen eingegangen, mit denen Antragsteller die Durchführung einer Optimierungsmaßnahme ankündigen. „Die Resonanz für das am Markt völlig neu etablierte Programm ist positiv zu bewerten, auch wenn durchaus noch Steigerungspotential besteht", so BAFA-Präsident Dr. Arnold Wallraff, der den gelungenen Start auch auf die besondere Kompetenz seiner Behörde zurückführt, große Förderprogramme effizient zu administrieren. „Die Nachfrage steigt. Dazu beigetragen hat sicherlich auch das schlanke und bürgerfreundliche Antragsverfahren“.

Um das Programm bei privaten Gebäudeeigentümern, Unternehmen oder Kommunen bekannt zu machen, seien zahlreiche wirksame Werbe- und Medienaktionen angelaufen. Adressaten seien neben Endverbrauchern auch Fachbetriebe, Schornsteinfeger, Energieberater, Klimaschutzbeauftragte, Kommunen und Architekten. Zudem hat das BAFA eine Telefonhotline geschaltet (06196 908-1001) und informiert über seinen Twitter-Kanal twitter.com/bafa_energie.

Das ​BAFA rechnet mit einer dynamisch zunehmenden Nachfrage des Programms. „Optimistisch stimmen“, so Wallraff, „die zahlreichen Anfragen von Fachbetrieben über die BAFA-Hotline“. Hierbei gäbe es auch Anfragen von größeren Planungsunternehmen, die die Förderung in ihre Kalkulation und Kundenakquise integrieren wollen.

Zur Erinnerung: Der Zuschuss beträgt 30% der Netto-Investitionskosten. Gefördert wird u.a. der Austausch einer alten gegen eine neue hocheffiziente Umwälzpumpe (Heizung und Warmwasser) in Bestandsgebäuden. Überdies ist die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs inklusive begleitender Maßnahmen (z.B. Thermostatventile, Einstellung der Heizkurve, Pufferspeicher) in bestehenden Gebäuden förderfähig. Antragsteller müssen sich vor Beginn der Maßnahme online beim BAFA registrieren. Mit Hilfe der Registrierungsnummer können sie nach der Durchführung der Maßnahme den Förderantrag online auf der Webseite des BAFA stellen - siehe auch Baulinks-Beitrag „Heizungsoptimierungs-Förderung ab 1. August“ vom 31.7.2016.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)