Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0356 jünger > >>|  

Stiftung Warentest prüft Warmwasser-Kollektoren: Testsieg für SCHÜCO-Solar-System

(26.4.2002) Insgesamt 16 Systeme zur Warmwasserbereitung wurden auf Herz und Nieren geprüft (Heft "test" 4/2002). Dabei handelt es sich um Solaranlagen, die für Ein- und Zweifamilienhäuser ausgelegt sind. Die SCHÜCO-Flachkollektoranlage mit 300-Liter-Speicher überzeugt dabei zum Beispiel in puncto Leistungsfähigkeit.

Bei diesem wichtigsten Prüfungskriterium glänzt das Solarsystem unter anderem mit 60 % Einsparung am jährlichen Energiebedarf. Für die "sehr gute" Leistungsfähigkeit vergaben die Warentester eine glatte 1,0. Das verarbeiterfreundliche Konzept der Anlage wurde ebenfalls in allen Punkten mehr als bestätigt: Für Montage, Bedienung und Anleitungen steht jeweils ein "Gut" im Bericht. Dreimal bestens - damit belegte der Testsieger auch in dieser Disziplin einen Spitzenplatz.

Solaranlagen, Solarsysteme, Solaranlagencheck, Solarsystem, Warmwasserbereitung, Photovoltaik, Photovoltaik-Module, Flachkollektoren, Flachkollektoranlage, Einfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser, Warmwasser, Warmwasseranlagen, Thermie-Kollektoren, Thermie, Kollektoren, Wohndachfenstern

Die x-fach unter extremen Bedingungen erprobten und heute vielfach eingesetzten Kollektoren müssen sich in Fragen der Haltbarkeit bei langjährigem Betrieb bewähren. Stiftung Warentest ging diesen Anforderungen nach und kam zu einem runden Ergebnis: Betriebsverhalten "sehr gut", Verarbeitung "gut". Mit der Gesamtnote 1,8 in diesem Prüfungsteil zählen SCHÜCO-Solaranlagen zu den Klassenbesten. Ein "Gut" im Sicherheitstest ergänzt das hervorragende Gesamtbild.

In jedem Detail steckt das technologische Know-how des Herstellers. So beläuft sich die energetische Amortisation der Solaranlage auf nur 16 Monate - die kürzeste Laufzeit bei Flachkollektoranlagen. Dazu die Warentester: "sehr gut". Auch weitere umweltrelevante Kennzeichen, wie Herstellung, Materialien und Verpackung, wurden "gut" beurteilt.

Systematisch gedacht: Der Testsieger unter den Warmwasseranlagen fügt sich nahtlos in das variable SCHÜCO-Solar-System ein. Wie nach dem Baukastenprinzip können Thermie-Kollektoren neben Photovoltaik-Modulen und Wohndachfenstern mit ein- und derselben Montagetechnik angeordnet werden. Ein rationelles wie schlüssiges Rastersystem aus gleich großen, beliebig kombinierbaren Elementen mit zahlreichen individuellen Lösungen für unterschiedliche Dach-, Wand- und Fassadenkonstruktionen. Einzigartiger Produktvorteil gegenüber den weiteren geprüften Anlagen: Die von den Warentestern dokumentierte "sehr gute" Qualität ist für sämtliche Montagevarianten anwendbar.

Technische Kenndaten zum SCHÜCO Thermie Set W2/300 ID (Indach):

  • 2 Kollektoren vom Typ Schücosol
  • Kollektorgröße: 2,15 x 1,25 m
  • Warmwasserspeicher 300-2
  • Höhe x Durchmesser(Transportmaß): 1,81 x 0,67 m
  • Nutzbares Speichervolumen (gemessen): 288 l
  • Jährlicher Stromverbrauch: 85 kWh
  • Pumpen- und Sicherheitsgruppe: Komplett-Solarstation 1
  • Regler: Delta Sol, inklusive Funktionskontrolle

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)