Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0967 jünger > >>|  

der "HomeServer": ein Bordcomputer fürs eigene Heim

(4.11.2002) Immobilien müss(t)en nicht mehr vom Fortschritt moderner Elektrotechnik abgeschnitten werden. Gebäudebussysteme wie z.B. EIB (heute KNX) und LON gelten als ausgereift und versprechen ein Höchstmaß an Komfort, Sicherheit und Energieeinsparung. Das intelligente Haus der Zukunft, von dem man vielleicht gestern noch träumte, lässt sich heute verwirklichen - zum Beispiel auf Basis des Gira HomeServers.

Über speziell entwickelte "Bordcomputer" für das eigene Heim kann man durch die moderne Haustechnik surfen. Mit ihm lassen sich Lichtszenen schalten, Jalousien und Markisen steuern oder die Heizung automatisch regeln. Giras HomeServer unterstützt aber nicht nur den Inhouse-Betrieb sondern erlaubt auch den Zugriff auf alle Gebäudebus-Funktionen von unterwegs oder vom Büro aus. Denn der Zugang zum HomeServer ist mit allen modernen internetfähigen Geräten möglich. Das kann der PC sein, ein Laptop oder ein Fernseher mit Internet-Anschluss, aber auch das WAP-Handy oder mobile Internet-Terminals (siehe z.B. Tafel-PC). Der Zugriff erfolgt entweder übers eigene Netzwerk oder das Internet. Dabei spielt es keine Rolle, ob der HomeServer im Arbeitszimmer oder versteckt auf dem Dachboden steht. In jedem Fall beansprucht er nicht mehr Platz als ein normaler PC.

Mit dem Gira HomeServer lassen sich komplexe Programmabfolgen hinterlegen: Wochenprogramme schalten zum Wecken das Radio ein, dimmen das Licht hoch und öffnen die Rollläden, wobei Sonn- und Feiertage selbstverständlich berücksichtigt sind. Am Abend werden Steckdosen und Lichter ausgeschaltet, noch offene Türen und Fenster gemeldet und die Heizung gedrosselt. Über den Gira HomeServer lässt sich eine große Zahl von Funktionen realisieren.

Eine grafische Darstellung aller Instabus-Funktionen erleichtert die einfache Bedienung des HomeServers. Symbole zeigen an, wenn im Keller das Licht noch brennt. Soll die Raumtemperatur gemessen werden, gibt eine Grafik die Werte an. Bilder vom Gebäude oder Grundrisse der einzelnen Stockwerke helfen bei der exakten Steuerung der Instabus-Anlage. Der Zugang zum Gira HomeServer gilt als absolut sicher, ein Missbrauch des Systems ausgeschlossen. Störungen werden sofort an die gewünschte Adresse gemeldet, per E-Mail oder SMS.

Mit dem Bordcomputer für das eigene Heim sollte selbst Laien der Umgang mit der leistungsfähigen Haustechnik leicht fallen. Und vor der Programmierung braucht niemand Angst zu haben - das erledigt der geschulte Elektromeister vor Ort.

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)