Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0360 jünger > >>|  

hessisches Bauhauptgewerbe weiter in der Flaute

(11.4.2003) Die Indikatoren des hessischen Bauhauptgewerbes ließen auch im Februar dieses Jahres keine Wende zur Besserung erkennen. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes gingen die Auftragseingänge im Vorjahresvergleich um 6,2 Prozent auf 195 Millionen Euro und die baugewerblichen Umsätze um 1,6 Prozent auf 230 Millionen Euro zurück. Die Beschäftigtenzahl lag mit 28 300 um 7,8 Prozent niedriger als vor Jahresfrist.

Für die ersten beiden Monate des Jahres 2003 ergibt sich folgendes Bild: Die Auftragseingänge gingen um zehn Prozent auf 360 Millionen Euro zurück. Bei den baugewerblichen Umsätzen gab es einen Rückgang um 1,7 Prozent auf 430 Millionen Euro. Öffentlicher Bau und Wohnungsbau verzeichneten Umsatzeinbußen von 4,5 und 3,1 Prozent, während es beim Wirtschaftsbau ein leichtes Plus von 0,2 Prozent gab.

Alle Zahlen beziehen sich auf Betriebe mit 20 oder mehr Beschäftigte.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE