Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0561 jünger > >>|  

100.000-Keller-Programm für Brennstoffzellen in Baden-Württemberg

(30.4.2004) Parteiübergreifend haben Politiker verschiedene Fraktionen im Landtag von Baden-Württemberg der Brennstoffzellen-Technik eine große Bedeutung beigemessen und sich bereits im März einstimmig für eine breite Unterstützung der innovativen Zukunftstechnologie ausgesprochen. Das von der Opposition beantragte 1.000-Keller-Programm zur Installation von stationären Brennstoffzellen im Hausenergiesektor könnte sogar zu einem 100.000-Keller-Programm ausgeweitet werden.

Vertreter aller Parteien stimmen darin überein, dass Baden-Württemberg im Bereich der Brennstoffzellen-Entwicklung europaweit, wenn nicht sogar "weltweit absolut Spitze" sei. Ein von Seiten der Opposition vorgelegter Antrag, in Anlehnung an das 100.000-Dächer-Solarprogramm auch für die Hausenergieversorgung ein entsprechendes 1.000-Keller-Programm mit Brennstoffzellen zu initiieren, stieß auf allgemeines Wohlwollen. Im Gegenzug wurde von Regierungsseite eine Ausweitung auf 100.000 Keller vorgeschlagen.

In der Vergangenheit war vom Wirtschaftsministerium bereits wiederholt deutlich gemacht worden, dass landesweit "die Brennstoffzellentechnologie einen besonderen Stellenwert" einnimmt. In einem Papier der Landesregierung heißt es dazu: "Mit der Brennstoffzelle ist der Einstieg in einen langfristig angelegten Technologiewechsel in der Energieumwandlung verbunden. Damit werden Beiträge zur Ressourcenschonung und zur Verminderung von Schadstoffeinträgen in die Umwelt geleistet." Speziell auf das Bundesland gemünzt heißt es weiterhin: "Damit erweist sich die Technologie der Brennstoffzellen zunehmend als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts, die von besonderer Bedeutung für den Standort Baden-Württemberg ist."

Eine wichtige Stellung kommt dabei öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen und Preisverleihungen zu, um umfassend über die führende Rolle des Landes in der Brennstoffzellen-Entwicklung zu informieren. Als maßgebender Kongress kann dabei auf die "f-cell" verwiesen werden, die in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) und der Peter Sauber Agentur durchgeführt wird. Das f-cell Forum 2004 findet vom 27. bis 29. September in Stuttgart statt und bietet eine einzigartige Möglichkeit, sich über die aktuellen Entwicklungen und neuen Märkte in den portablen, mobilen und stationären Anwendungsfeldern der Brennstoffzelle zu informieren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)