Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1010 jünger > >>|  

Architekturpreis Rheinland-Pfalz 2004/2005 ausgelobt

(30.7.2004) Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz lobt zum dritten Mal nach 1998 und 2001 den Architekturpreis Rheinland-Pfalz aus. "Mit dem Architekturpreis sollen im Rhythmus von ca. drei Jahren beispielhafte Lösungen der Architektur, der Innenarchitektur, der Landschaftsarchitektur und der Stadtplanung in Rheinland-Pfalz gewürdigt werden. Die Qualität der Lösung ist dabei entscheidend, nicht die Größe des Bauvorhabens," so Günther Franz, Präsident der Architektenkammer.

Es gehe darum, so Franz weiter, insbesondere solche Objekte auszuzeichnen, die als ganzheitliche Lösungen auf die vorbildliche Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachbereiche zurückzuführen sind. Dabei setzt die Würdigung eines Objektes mit dem "Architekturpreis Rheinland-Pfalz" voraus, dass dieses Objekt in ästhetischer, funktionaler, wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Hinsicht hohen Anforderungen genügt. Auch Sanierungen, Umnutzungen und denkmalpflegerische Maßnahmen sind zum Architekturpreis zugelassen, aber nur dann, wenn sie eine geschlossene schöpferische Leistung darstellen und sich nicht auf punktuelle Eingriffe beschränken.

Neben dem "Architekturpreis Rheinland-Pfalz 2004/2005" wird ein "Preis für Junge Architekten" bis zum Alter von 40 Jahren (für 2004/2005 nach dem 31.12.63 geboren) ausgelobt, Anerkennungen können zuerkannt werden. Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz sieht im Architekturpreis Rheinland-Pfalz 2004/2005 einen weiteren Beitrag zum "Dialog Baukultur Rheinland-Pfalz".

Teilnahmeberechtigung

Der Auslobungsbereich umfasst das Gebiet von Rheinland-Pfalz. Die eingereichten Unterlagen können sich daher nur auf solche Objekte erstrecken, die auf dem Gebiet des Landes Rheinland-Pfalz seit dem 1. Janaur 2000 errichtet und fertiggestellt wurden.

Teilnahmeberechtigt sind freischaffende Architekten / Innenarchitekten / Landschaftsarchitekten / Stadtplaner sowie in einem privaten oder in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehende Planer der auf rheinland-pfälzischem Gebiet errichteten Objekte. Bis zu drei Bewerbungen dürfen eingereicht werden, Vorschläge sind auch durch Dritte möglich.

Teilnahmerbeitrag

Pro eingereichtem Objekt wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 150,00 € fällig. Im Teilnehmerbeitrag enthalten sind drei Exemplare der Buchpublikation zum "Architekturpreis Rheinland-Pfalz 2004/2005".

Jury

  • Dr.-Ing. Ursula Baus, Journalistin, Stuttgart
  • Jürgen Engel, Architekt, Frankfurt/Main
  • Jürgen Hill, Innenarchitekt, Architektenkammer Rheinland-Pfalz
  • Professor Helmut Kleine-Kraneburg, Architekt, Frankfurt/Main
  • Guy Siefert, Architekt, Nancy, Frankreich
  • Andrea Wandel, Architektin, Saarbrücken

Termine

  • Auslobung 15. Juli 2004
  • Einsendeschluss 15. Oktober 2004
  • Preisgericht 12. / 13. November 2004
  • Preisverleihung März 2005
  • Wanderausstellung März bis November 2005

Auslobungsunterlagen

ausgewählte weiter Meldung:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE