Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0246 jünger > >>|  

Stiebel Eltron und Gira laden zur UPTODATE-Offensive

(11.2.2005) Handwerksunternehmer zu sein, heißt Verantwortung zu tragen und einen nicht unerheblichen volkswirtschaftlichen Beitrag zu leisten. In Deutschland erwirtschaften Handwerksunternehmer mit ihren Familien und Mitarbeitern einen wesentlichen Anteil zum Bruttosozialprodukt, tragen Verantwortung für 840.000 Handwerksbetriebe mit knapp 5 Millionen Arbeitsplätzen und weiteren 460.000 Auszubildenden. Wo Großunternehmen häufig durch Subventionen gestützt werden, kämpfen Handwerksunternehmer täglich für die Zukunft ihres Betriebes.

Das Handwerk – Landschaft mit Höhen und Tiefen

Die Landschaft im deutschen Handwerk ist erstaunlich ambivalent: Da gibt es einerseits Unternehmen, die unter schwierigsten Umständen ums Überleben kämpfen, immer kurz vor dem finanziellen Abgrund stehend, den Markttrends chancenlos hinterherlaufend. Und dann gibt es andererseits die außergewöhnlich florierenden und erfolgreichen Unternehmen, denen es gelingt, auch in Zeiten anspruchsvoller Kunden und wachsenden Kostendrucks ihr Handwerksunternehmen erfolgreich zu führen.

Erstaunlicherweise findet man Unternehmen beider Gruppen oft nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Das lässt nur einen Rückschluss zu: Die oft und gerne als Gründe für den ausbleibenden Erfolg zitierten "Rahmenbedingungen", die "miserable wirtschaftliche Gesamtsituation", das "regionale Umfeld" sind nicht alleine ausschlaggebend für den Erfolg oder Misserfolg eines Handwerksunternehmens. Niemand bestreitet, dass Handwerksunternehmern heute der Wind ins Gesicht bläst. Es gibt aber offensichtlich Konzepte und Lösungen, die auch in der aktuellen, schwierigen Gesamtsituation des Handwerks wirkungsvoll funktionieren.

Als ein solches Konzept versteht sich die UPTODATE-Offensive; es entstand dem Vernehmen nach mit einem hohen Anspruch an Ganzheitlichkeit, Praxisbezug und Nachhaltigkeit basierend auf praktischem Erfahrungswissen.

Die UPTODATE-Offensive - Entwicklung und Erfolgsgeschichte

Seit beinah 20 Jahren leiten die Brüder Rolf und Udo Steffen ein Handwerksunternehmen, das mit Preisen für fast alle Unternehmensbereiche ausgezeichnet wurde. In dem angegliederten Seminarzentrum werden die für die eigene Unternehmensführung entwickelten und erprobten Modelle an Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet vermittelt. In diesem sowie zwei weiteren Handwerks-Seminarzentren in der Nähe von Gießen und Hanau beginnt im Frühjahr 2005 für eine erste Gruppe von 100 Handwerkern, Kunden der Industrieunternehmen Stiebel Eltron und Gira, das Qualifizierungsprogramm nach der UPTODATE-Offensive. Das Konzept des Qualifizierungsprogramms steht für den bereits vielfach bewiesenen Umsetzungserfolg. Grundstein bilden die drei Attribute praxisbewährt, ganzheitlich und nachhaltig.

  • praxisbewährt: Die Inhalte wurden nicht nur unter Handwerksbedingungen entwickelt. Die Anpassung an sich ständig verändernde Marktbedingungen wird in Live-Trainings vor Ort im Handwerks-Seminarzentrum nicht nur vermittelt, sondern praktisch erlebt. Eine Erfahrungssituation, die Grundlage für ein hohes Maß an Akzeptanz und Möglichkeiten der Implementierung im eigenen Unternehmen ist.
  • ganzheitlich: Das Programm lässt keinen Unternehmensbereich außen vor. Von der Rolle des Unternehmers (U), der den Sinn des Unternehmens definierenden Unternehmensphilosophie (P) über das Führen eines erfolgreichen Teams von Mitarbeitern (T), einer effizienten Organisation (O), an Zielgruppen orientiertes Marketing (DAT) bis zum kaufmännischen Controlling (E) wird jeder Bereich unter die Lupe genommen und optimiert. Ganzheitlich bedeutet neben der Bandbreite der wichtigen Unternehmensbereiche aber auch, dass das gesamte Unternehmen qualifiziert wird. Wo es häufig dem Chef nach dem Besuch eines einzelnen Seminars überlassen bleibt, das gesamte Team von der Bürokraft bis zum Servicetechniker zu überzeugen und zu schulen, spricht das UPTODATE-Qualifizierungsprogramm alle Mitarbeiter an: Den Chef in Seminaren und Erfolgs- und Erfahrungstreffs mit Kollegen, die Mitarbeiter in praxisnahen Workshops und Live-Trainings.
  • Nachhaltig: Die Entwicklung der UPTODATE-Offensive wurde wissenschaftlich begleitet durch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) der Universität Bremen. Ziel und Ergebnis dieser Untersuchung war die Verbesserung des Umsetzungserfolgs in den Handwerksunternehmen. Die Inhalte der UPTODATE-Offensive werden nicht nur als praxisbewährtes Know-how vermittelt. Durch die "Anleitung zum Selbsttun" wird der Transfer der Inhalte auf das eigene Unternehmen und die Vermittlung der Erkenntnisse an Kollegen und Mitarbeiter deutlich optimiert. So kann der gemeinsame Erfolg wachsen.

Vom Markt verschwinden werden nur solche Handwerksunternehmen, die sich zu spät den neuen Herausforderungen anpassen. Die Unternehmen, die ihre Leistungen kontinuierlich verbessern, finden auch heute die Möglichkeiten für erfolgreiche Unternehmensführung im Handwerk.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldung:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE