Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0451 jünger > >>|  

Handwerksgesellen verdienen deutlich weniger als Facharbeiter

(16.3.2006) Mit 12,47 Euro brutto je Stunde verdienten die Handwerksgesellen in Deutschland in zehn ausgewählten Gewerbezweigen im Mai 2005 deutlich weniger als die Facharbeiter in der Industrie im April 2005 (17,10 Euro). Wie das Statistische Bundesamt zur Internationalen Handwerksmesse in München (16.-22. März) mitteilt, fiel auch die Erhöhung der Bruttostundenverdienste der Gesellen in zehn ausgewählten Gewerben des deutschen Handwerks geringer aus: Seit der letzten Neuauswahl der zur Statistik meldenden Handwerksbetriebe im Mai 1997 stiegen die Bruttostundenverdienste im Handwerk um 12,9%, bei den Facharbeitern in der Industrie um 18,4%.

Die Bruttostundenverdienste entwickelten sich innerhalb der ausgewählten Gewerbe des deutschen Handwerks uneinheitlich: Die Gesellen im Elektrohandwerk erzielten seit Mai 1997 mit 16,9% die höchsten Zuwachsraten, während sich die Verdienste der Gesellen im Tischlerhandwerk im gleichen Zeitraum um 9,9% erhöhten.

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)