Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0895 jünger > >>|  

Rheinzink ist umweltverträglich und nachhaltig

  • Nach ISO 14025 deklarierte Umweltverträglichkeit des traditionellen  Werkstoffes für Dach- und Fassade

Arbeitsgemeinschaft Umweltverträgliches Bauprodukt e.V. (AUB)(31.5.2006) Bereits vor Jahren wurde der Werkstoff Rheinzink nach umfassender Bewertung seines gesamten Lebenszyklus vom Gremium der Arbeitsgemeinschaft Umweltverträgliches Bauprodukt e.V. (AUB) als umweltverträgliches Bauprodukt ausgezeichnet. Jetzt erhielt er die aktuelle, von der AUB standardisierte, Umweltdeklaration gemäss ISO 14025, Typ 3.

Dieses europaweit einzigartige Öko-Label für Bauprodukte soll eine zuverlässige Beurteilung der für die Umweltverträglichkeit und die nachhaltige Verwendung relevanten Öko-Werte ermöglichen. Grundlage für die Bewertung ist eine die Inhalte der AUB-Produktdeklaration ergänzende Öko-Bilanz, die nach der international gültigen ISO 14040 erstellt wird. Alle relevanten Produktdaten werden erfasst und von einem unabhängigen Sachverständigenrat geprüft.

Rheinzink, Umweltproduktdeklaration, Zinkdach, Metalldach, Zinkfassade, Arbeitsgemeinschaft Umweltverträgliches Bauprodukt, AUB, Elektrosmog, elektromagnetische Strahlung, Internationale Gesellschaft für Elektrosmogforschung, IGEF e.V., Abschirmung
Nordisches Aquarellmuseum, Skörhamn, Schweden

Die AUB-Deklaration ist eine Umweltproduktdeklaration gemäß ISO 14025, Typ 3, und beschreibt die Umweltleistung von Bauprodukten. Sie soll die Entwicklung des umwelt- und gesundheitsverträglichen Bauens fördern. Die Deklaration enthält in ausdrücklicher Form:

  • Produktdefinition und bauphysikalische Angaben,
  • Angaben zu Grundstoffen und Stoffherkunft,
  • Beschreibungen zur Produktherstellung
  • Hinweise zur Produktverarbeitung,
  • Angaben zum Nutzungszustand,
  • Energiebedarf bei der Herstellung,
  • außergewöhnliche Einwirkungen und Nachnutzungsphase/Recycling sowie
  • Ökobilanzergebnisse, Nachweise und Prüfungen.

Eine vom Deutschen Umwelt-Bundesamt im Jahr 2005 veröffentlichte Studie bestätigt, dass die Verwendung von Zink für Dach und Fassade umweltverträglich ist (siehe Beitrag "Studie des Umweltbundesamtes bestätigt Umweltverträglichkeit von Metalldächern" vom 31.7.2005 ). Der im Rahmen dieser Studie erarbeitete Leitfaden für Architekten und Bauherren empfiehlt, die jeweiligen Werkstoffe einer ökobilanziellen Bewertung zu unterziehen (siehe Beitrag "Broschüre über Regenwasserversickerung von Metalldachflächen in BW" vom 20.2.2006).

Internationale Gesellschaft für Elektrosmogforschung (IGEF e.V.)Elektromagnetische Abschirmung von Rheinzink ebenfalls geprüft und zertifiziert

Die Internationale Gesellschaft für Elektrosmogforschung (IGEF e.V.) hat die Abschirmungseigenschaften von Rheinzink ermittelt. Das Ergebnis: Über 99% der vorhandenen elektromagnetischen Strahlung werden abgeschirmt. Biologische Messungen am Menschen bestätigen die technischen Messwerte und zeigen - insbesondere in geerdetem Zustand - eine harmonisierende Werkung auf Herz, Durchblutung und Nervensystem. Die Entspannung des Organismus nimmt zu.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)