Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1217 jünger > >>|  

PQI stellt Wohnfarben der Herbst/Winter-Saison vor

(20.7.2006) Frische Inspiration und originelle Ideen sind laut Paint Quality Institute (PQI) die Wohntrends der kommenden Herbst-/Winter-Saison: Mit Hilfe von Schablonen entstehen edle Tapetenmuster in warmen Bronzetönen oder glänzende Silberkristalle auf eisblauen Wänden. Farbe mal anders präsentiert sich auf Türen und Fußleisten sowie als täuschend echter Textildruck für ein individuelles Wanddesign.

Wohnfarben, Wandfarbe, Wände streichen, Dispersionsfarbe, Edelmetallfarben, Edelmetallfarbe, mit Schablonen auftragen, wie ein Tapetenmuster, Metallicfarbe, Schablone, Schablonen, Bronzeton, Textildruck, Bronzetöne, Wanddesign, ausdrucksstarke Farben, kräftige Farbe

Glamourös: Golden Touch

Schimmernde Wände mit verschlungenen Ornamenten in edlen Gold- und Bronzetönen zaubern elegante Extravaganz in Wohn- und Schlafräume. Der Trend zu opulenten Stoffen in Edelmetallfarben, luxuriösen Spitzen und ausladenden Formen setzte bereits auf den Laufstegen der Pariser Couture Shows glamouröse Akzente. Nun erhält der dezente Edellook Einzug ins Interieur Design. Als Grundlage für den glänzenden Tapeteneffekt dient hier ein warmer Karamellton, auf den mit einer hochwertigen wasserlöslichen Metallicfarbe ein Schablonenmotiv aufgetragen wird (Bild). Die goldenen Effekte der Metallicfarbe wirken auf einer matten Wandfarbe fast schon plastisch und setzen schlichtes Mobiliar bühnenreif in Szene. Reich bestickte Kissen in farbigen Variationen von Tabakbraun bis Kaffee, üppiger Samt und bronzefarbene Taftstoffe vervollständigen diesen extravaganten Stil, der traditionelle sowie moderne Elemente miteinander verbindet.

That´s cool: Ice Hotel

Kühles Weiß und softes Gletscherblau mit einem silbernen Oberflächenfinish bestimmen diesen neuen Ice-Trend - ganz nach dem Motto angesagter Design-Hotels, die mit einem Ambiente aus Eis ihre Gäste in eine cool-entspannte Atmosphäre der außergewöhnlichen Art einladen. Im eismeerblauen Salon betonen durchsichtiges Glas und Accessoires aus Plexiglas die zarte Transparenz des frischen Looks, der eine beruhigende Leichtigkeit ausstrahlt.

Mehr als nur schlichte Präsenz erhalten weiße Möbel und Vorhänge vor einer türkisblau gestrichenen Wand, die an das klare Wasser arktischer Eislandschaften erinnert. Silberfarbene Schablonenmuster im Schneeflocken-Design unterstützen diesen Effekt. Als Schablonierfarbe dient auch hier eine hochwertige Metallicfarbe auf Wasserbasis. Damit das Zimmer am Ende nicht zu frostig wirkt, beleben verspielte Lampen oder Kerzenleuchter aus klarem oder satiniertem Glas das Interieur. Weiche Pelze und kühle Seide verströmen einen Hauch von Luxus und ergänzen in Silber, Weiß und Aquamarin das eisklare Farbenschema.

Faszinierend: Magic Pink

Vorbei sind die Zeiten, in denen Farbe vor allem für Wände vorbehalten war. Ausdrucksstarke Farben dominieren ab sofort den Raum in Form von lackierten Türen und Fußleisten. Eine tolle Idee für alle, die Alternativen zum klassischen Gestaltungsschema suchen und mit kräftigen Farben experimentieren möchten.


Weiße Wände bilden eine ruhige Kulisse für magisches Pink, das im direkten Kontrast zu einem sanft abgetönten Flieder erst richtig zum Leuchten kommt (Bild). Das Spiel mit den Farben funktioniert in allen Wohnräumen und sogar an Treppenstufen, Holzgeländern oder an Fensterrahmen. Für die gestrichenen Holzelemente empfiehlt sich ein umweltfreundlicher Acryllack auf Wasserbasis, denn er ist farbtonstabil und blättert nicht so schnell ab. In Kombination mit der Grundfarbe Weiß lassen sich auf diese Weise intensive Farben in Wohnräume integrieren, ohne aufdringlich zu wirken.

Für Mutige: Streifenmotiv

Schöne Dekostoffe begeistern Modefans und Einrichtungsexperten gleichermaßen. Beim Anblick der kreativen Meterware entstehen oft ganz spontan originelle Ideen. Warum nicht den Traumstoff an die Wände bringen? Es kann ein bevorzugtes Muster oder ein beliebtes Textildesign sein, das zu dieser ungewöhnlichen Wandgestaltung inspiriert. Ein wenig Farbe und etwas Vorstellungskraft genügen. Im gezeigten Beispiel setzen grüne, türkis- und limonenfarbene Querstreifen ein frech-buntes Statement an einer in Schwammtechnik strukturierten Wand, die dadurch fast wie ein Textilstoff wirkt.

Die Illusion ist vollkommen, wenn passende Kissen oder ein Stoff im gleichen Motivdruck als Bezug für Stühle oder Sessel zum Einsatz kommen. Das exklusive Styling empfiehlt sich besonders für Wohnzimmer, lässt sich aber auch hervorragend im Schlafzimmer umsetzen. Wem dabei die farbige Gestaltung einer ganzen Wand zu viel ist, greift das bunte Streifenmuster nur als einzelnes Element auf, zum Beispiel als Bild oder Headboard. Dazu einfach das gewünschte Muster auf eine MDF-Platte aufmalen und diese über dem Bett aufhängen. Mit Bettwäsche, Kissen oder einer Tagesdecke im gleichen Stil gelingt auch hier die perfekte Inszenierung eines Raumes im Lieblingslook.

siehe auch:

  • Paint Quality Institute
    Neutralitäts-Check: Das Paint Quality Institute (PQI) wurde von der Rohm and Haas Company im Jahr 1989 gegründet, "um möglichst vielen Leuten die Vorteile zu vermitteln, die mit der Verwendung von qualitativ hochwertigen Innen- und Außen-Farben und Beschichtungen verbunden sind." Seit 1953 gehört Rohm and Haas zu den führenden Herstellern von Rohstoffen für Bindemittel und Additive, die an die Farbenindustrie geliefert werden.
  • hören statt lesen: PodCast / MP3-Datei (siehe auch im iTunes-Portal)

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)