Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0686 jünger > >>|  

Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahler - spritzwassergeschützt bis wasserdicht

(27.4.2010; Light+Building-Bericht) Gesetzliche Vorschriften zum Rauchen in geschlossenen Räumen verändern die Gewohnheiten in der Gastronomie. Heizstrahler sind deshalb ein Thema, das zunehmend an Bedeutung gewinnt. Zudem werden Outdoorbereiche immer mehr genutzt, teilweise weit in den Herbst und Winter hinein, denn die Erweiterung der Freiluftsaison ist ein Gewinn an Lebensqualität. Für die Gastronomie gilt dies ebenso wie für viele Garten- und Hausbesitzer. Selbst in Werkstatt und Garage lassen sich Hobbys im Winter besser ausüben, wenn man nicht frieren muss. Im Hinblick auf diese geänderten Anforderungen bietet die AEG Haustechnik Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahler der Baureihen "IR Comfort", "IR Premium" und "IR Premium Plus" an, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch überzeugen wollen.

Heizt den Körper und nicht die Luft!

Mit den Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahlern von AEG Haustechnik steht ein differenziertes Sortiment zur Verfügung - geeignet für unterschiedlichste Anwendungen und Umgebungen im Innen- und Außenbereich. Anders als bei klassischen Gas-Heizstrahlern werden die kompakten Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahler elektrisch mit 230V-Netzanschluss betrieben.


Da die Infrarot Kurzwelle A direkt den Körper und nicht die Luft erwärmt, ist die Energieersparnis bemerkenswert: Gegenüber herkömmlichen Gas-Heizstrahlern verursachen die elektrischen Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahler bei etwa 3-facher Flächenabdeckung bis zu 70 Prozent weniger Kosten. Ohne Aufwärmphase gibt der Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahler sofort Wärme ab an die Personen, die sich in seiner Umgebung aufhalten - ähnlich wie bei natürlicher Sonneneinstrahlung. Zudem sind sie am Ort der Wärmeentfachung CO₂- bzw. NOx-frei.

Alle AEG Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahler entsprechen der Schutzklasse I, sind VDE- bzw. TÜV/GS-geprüft und vor Regen und Spritzwasser geschützt. Die Baureihen "AEG IR Premium" und "AEG IR Premium Plus" sind zudem wasserdicht und entsprechen der Schutzart IP 65 (strahlwassergeschützt). Sie halten somit auch ergiebigen Regengüssen stand - siehe auch Bild rechts vom demonstrativen Unterwasserbetrieb während der Light+Building aus dem LightBuildingGeTwitter. Die Baureihe "AEG IR Comfort" für den Innen- oder überdachten Außenbereich erfüllt die Schutzart IP 24 (spritzwassergeschützt).

An Hauswänden sowie in Zelt- oder Schirmsystemen werden die neuen Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahler fest installiert. Je nach Aufstellung oder Anbringung geben Einzelstrahler mit 1.500 Watt eine angenehme Wärme auf 8 bis 10 m² Fläche ab, bei 2.000 Watt sind es 10 bis 12 m². Das mit drei 2.000 Watt-Heizstrahlern bestückte, 260 cm hohe Standgerät "IR Premium 6000 Tower" kann auf einer 30 bis 36 m² großen Fläche für eine gezielte Wärmeverteilung sorgen.

Herzstück eines jeden Heizstrahlers ist eine hochwertige Goldröhre von Philips. Durch die offene Bauart erreicht das Heizelement eine hohe Lebensdauer bis zu 5.000 Stunden - ungeachtet seiner Positionierung und der Witterung.

Weitere Informationen zu Infrarot-Kurzwellen-Heizstrahlern können per E-Mail an AEG Haustechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)