Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1153 jünger > >>|  

Workshopreihe „Energiespeicher für Photovoltaik-Strom“ bis Januar 2014

(26.6.2013) Das Förderprogramm für Solarstromspeicher bringt den Markt für Photovoltaik-Stromspeicher in Bewegung. In dem jungen, sich schnell entwickelnden Feld mit einer Vielzahl, nur schwer vergleichbarer Produkte ist es jedoch nicht leicht, den Überblick zu behalten. Orientierung für Handwerker und Instal­lateure sowie Energieberater, Stadtwerke und Kommunen ver­sprechen die bundesweiten Tagesseminare „Energiespeicher für Photovoltaik-Strom – Workshopreihe für Anwender“, die im Juli 2013 starten. Das Bundesministerium für Umwelt, Natur­schutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert die herstellerunab­hängige Veranstaltungsreihe, die vom Berliner Wissensdienst­leister Solarpraxis AG umgesetzt wird.

Der Eigenverbrauch von Solarstrom ist mittlerweile oft lohnenswerter als der Verkauf an den Netzbetreiber. Mit einem Photovoltaik-Stromspeicher können Haushalte bis zu 80 Prozent des Solarstroms selbst nutzen und damit im Jahr mehrere hundert Euro bei den Stromkosten sparen - siehe auch Baulinks-Beitrag „Mit Wärmepumpe und Batte­rien signifikant mehr eigenen Solarstrom nutzen“ vom 26.6.2013. Zusammen mit der neuen Speicherförderung und der größeren Unabhängigkeit von der Entwicklung der Strompreise werden so Photovoltaik-Stromspeicher für immer mehr Haushalte attrak­tiv. Handwerker und Installateure sowie Energieberater, Stadtwerke und Kommune ha ben dadurch die Chance, ihre Produktpalette zu erweitern und Neukunden zu ge­winnen.

Erfahrene Branchenexperten werden laut Ankündigung im Rahmen der Workshops aus der Praxis berichten und umfassend sowie herstellerneutral über Energiespeicher für Photovoltaik-Strom informieren. Die Referenten werden zudem Wirtschaftlichkeitsbe­rechnungen und Umsetzungsbeispiele vorstellen und zu Brandschutz- und Sicherheits­anforderungen sowie zur Installation und Integration von Speichern in bestehende Systeme Auskunft geben. Darüber hinaus wollen sie Fehlerquellen und Fallstricke bei der Umsetzung aufzeigen und konkrete Vertriebsempfehlungen geben.

Die Workshops finden von Juli 2013 bis Januar 2014 bundesweit u.a. in Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Leipzig und Erfurt statt. Die Termine der ersten Veran­staltungen sind:

  • 11.7.2013 in Nürnberg
  • 12.7.2013 in München
  • 23.8.2013 in Stuttgart
  • 18.9.2013 in Frankfurt a.M.
  • 19.9.2013 in Köln
  • 20.9.2013 in Düsseldorf
  • 17.1.2014 in Hamburg
  • 22.1.2014 in Berlin
  • 23.1.2014 in Leipzig
  • 24.1.2014 in Erfurt

Die Teilnahme inklusive Verpflegung und Tagungsunterlagen kostet 89 Euro. Da die Teilnehmerzahl auf maximal 75 Teilnehmer pro Workshop begrenzt ist, wird eine früh­zeitige Anmeldung unter speicherworkshops.de empfohlen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE