Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0487 jünger > >>|  

SenerTec führt modulierendes Brennstoffzellenheizgerät für Einfamilienhäuser ein

(27.3.2017; ISH-Bericht) Mit dem Dachs InnoGen hat SenerTec ein Brennstoffzellenheizgerät vorgestellt, das sich insbesondere für Einfamilienhäuser mit niedrigem Wärmebedarf anbietet. Wie alle anderen Dachs Modelle arbeitet es nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und erzeugt neben Wärme auch Strom.

Mit einer Höhe von 1,80 m sollte das Dachs InnoGen in allen gängigen Kellerräumen Platz finden. Ausgestattet mit einer PEM-Brennstoffzelleneinheit und einem 300-Liter-Pufferspeicher bietet es in Kombination mit dem Hydraulikmodul mit bis zu zwei Heizkreisen und einer Frischwasserstation einen hohen Komfort. Dazu trägt auch der Energiemanager mit Touchscreen bei.

Aufgrund seiner Modulationsfähigkeit (250 - 700 Wel, 210 - 950 Wth) und dem integrierten Pufferspeicher  ist der Dachs InnoGen vergleichsweise wirtschaftlich, da sich mit ihm bei den heute typischen Bedarfsschwankungen hohe Laufzeiten erzielen lassen. Dazu passt die Energielabel-Bewertung A++.

Einmal pro Jahr ist eine kleine Inspektion erforderlich. Die Brennstoffzelleneinheit muss alle drei Jahre gewartet werden.

Weitere Informationen zu Dachs InnoGen können per E-Mail an SenerTec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE