Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0784 jünger > >>|  

Angespannter Rohstoffmarkt (nicht nur?) bei Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen


  

(14.5.2017) Für die Hersteller von Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen ist die Lage auf den Beschaffungsmärkten sowohl von der Preis- als auch von der Versorgungsseite für manche Rohstoffe sehr kritisch - darauf macht aktuell der Industrieverband der Produzenten von Kunststoff- Dach- und Dichtungsbahnen (DUD) aufmerksam.

Die Industrie kämpft demnach seit Monaten mit rapide steigenden Kosten und sieht sich für einzelne Rohstoffe zunehmend mit Beschaffungsengpässen konfrontiert. So stiegt beispielsweise der Preis des nicht nur für Kunststoffbahnen-Hersteller wichtigen Weißpigments Titandioxid in den letzten Wochen stark an - gepaart mit einer unzureichenden Verfügbarkeit.

„Unsere Mitglieder berichten von Preiserhöhungen, die mit Abstand die höchsten prozentualen Steigerungen der letzten drei Jahre sind. Viele Bestandteile seien im Schnitt um 6% und einzelne bis zu 20% angezogen. Nach unserer Kenntnis erlebt die gesamte Industrie eine derartige Steigerung und der Baustoffmarkt muss sich auf breiter Front auf eine Preissteigerung einstellen“, so Adrian Dobrat, Geschäftsführer des DUD.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)