Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0785 jünger > >>|  

Zeitgenössische Baukultur in der Schweiz in 25 Dokumentationen, vier Essays und einem Interview

(14.5.2017) Peter Zumthor, Herzog & de Meuron, Valerio Olgiati,... Schweizer Architekten genießen weltweit ein hohes Ansehen - und dem geht die neue Birkhäuser-Veröffentlichung „Bauen mit Feingefühl - Zeitgenössische Baukultur in der Schweiz“ nach. Die Autorin und Architektin Anna Roos beleuchtet dazu die Geschichte dieser Entwicklung, indem sie einen Blick auf den architektonischen Reichtum des Landes und den Werdegang seiner vielen talentierten Architekten wirft. Im Fokus stehen dabei „die Besonderheiten und Einmaligkeiten, denen dieses kleine Land seine großartige architektonische Reputation verdankt“, das „spezielle Feingefühl“, mit dem sich Schweizer Architekten der Baukunst widmen, so Anna Roos.

„Bauen mit Feingefühl“ gibt Antworten auf die Fragen, was Schweizer Architektur auszeichnet und warum sie weltweit so geschätzt wird. Präsentiert wird eine Auswahl qualitativ hochwertiger Architektur, die auf eine lange Tradition der Ingenieurs- und Handwerkskunst zurückblickt und die Verwendung traditioneller Techniken und Materialien mit dem Wissen moderner Bautechnik vereint. Gezeigt wird zudem die Fähigkeit der Schweizer Architekten, unterschiedliche Kontexte in ihrer Besonderheit wahrzunehmen und mit ihren Entwürfen einfühlsam und differenziert darauf zu reagieren. Entsprechend unterschiedlich gehen die Projekte auf ihr Umfeld ein: Während beispielsweise die Sanierung eines Steinhauses in Linescio von Buchner Bründler Architekten von außen nahezu unsichtbar bleibt, strahlt die von EM2N konzipierte, auffällige Erweiterung einer Bahnanlage in Zürich Urbanität und Modernität aus.

Anhand von umfangreichem Bildmaterial, Zeichnungen und Projektbeschreibungen bietet die Publikation detaillierte Einblicke in die Baukultur der Alpenrepublik. 25 Gebäude von 15 Schweizer Architekturbüros werden umfassend dokumentiert. Die Sammlung der ausgewählten Projekte reicht ...

  • von Wald- und Berghütten
  • über Familienhäuser
  • bis hin zu einer Sporthalle und einer Brücke.

Ergänzt werden die Beispiele durch ein ausführliches Interview mit Peter Zumthor sowie vier Essays, in denen Vielfalt und Qualität der Schweizer Baukultur analysiert und eingeordnet werden. Das Buch ist in drei Sprachversionen erhältlich: auf Deutsch, Englisch und Französisch.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Bauen mit Feingefühl
    Zeitgenössische Baukultur in der Schweiz
  • Roos, Anna
  • 2017, Gebunden, 256 Seiten, 155 Abbildungen
  • ISBN 978-3-0356-1130-4
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)