Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0633 jünger > >>|  

Corridor F30: Deckensystem speziell für Flure neu von Knauf

(23.5.2019) Decken in beispielsweise Krankenhäusern, Schulen oder Bürogebäuden müssen sehr oft ganz unterschiedliche Anforderungen erfüllen - wobei Brandschutz und Raumakustik zumeist an vorderster Stelle stehen. Daneben spielen sie aber auch eine entscheidende Rolle bei der Integration der Haustechnik - insbesondere in Fluren. Knauf hat dazu mit Corridor F30 und Corridor F30 Swing zwei Metallkassetten-Syste­me für abgehängte Flurdecken entwickelt, die Brandschutz der Feuerwiderstandsklasse F30 von oben und unten mit raumakustischer Wirksamkeit kombinieren. Gleichzeitig ermöglichen beide Systeme einen einfachen Zugang zur Installationsebene im Deckenhohlraum.

Corridor F30 Deckensystem 

Beide Corridor F30-Varianten bestehen aus gelochten Blechkassetten mit Mineralwolleinlage. Die Deckenelemente sind schallabsorbierend und oberflächenfertig weiß lackiert. Sie können freitragend bis zu einer Breite von 3.000 mm verlegt werden. Die Elemente sind mit Rundlochung 8/18R, mit Quadratlochung 8/18Q sowie mit einer Microlochung erhältlich.

  • Im System Corridor F30 liegen die Blechkassetten beidseitig auf L-Winkeln auf und können durch einfaches Anheben leicht abgenommen werden.
  • Beim System Corridor F30 Swing werden die Kassetten beidseitig in Tragschienen eingehängt. Dadurch können die Elemente ohne den Einsatz von Werkzeug einzeln abgeklappt und entlang der Flurrichtung verschoben werden:

Corridor F30 Swing 

In beiden Fällen ermöglicht die Konstruktion einen einfachen Zugang zur Installationsebene über der Decke - wobei sich die Swing-Variante besonders für den Einsatz in Decken mit hoher Belegungsdichte empfiehlt.

Weitere Informationen zu beiden Corridor F30-Varianten können per E-Mail an Knauf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE