Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0998 jünger > >>|  

AirSite von Nibe: eine kongeniale Partnerschaft aus Abluftgroßgerät und Wärmepumpe

(31.7.2019; ISH-Bericht) Kombiniert man eine Wärmepumpe mit der Abluftanlage eines Mehrfamilienhauses, erhält man ein wirkungsvolles Mosaiksteinchen für die Wärmewende. Wie sich dieses Konzept konkret umsetzen lässt, demonstriert Nibe anhand seines neuen AirSite-Systems. Je nach geplanter oder vorhandener Abluftmenge kann es derzeit eine Heizleistung von 12 bis 405 kW liefern.

Nibe bietet das AirSite-System in verschiedenen Größen an. So gibt es beispielsweise kompakte Konfigurationen von 12 bis 46 kW für Mehrfamilienhäuser, die aus dem Abluftgroßgerät GreenMaster HP und einer invertergesteuerten Wärmepumpe bestehen. Damit sind auch bei hohen Jahresarbeitszahlen Vorlauftemperaturen bis max. 65°C möglich.

Diese GreenMaster-Konfiguration ist in drei verschiedenen Ausführungen für die Installation im Innenbereich sowie in zwei Varianten für den Außenbereich lieferbar. Zusätzlich erhältliches Zubehör sind u.a. Wärmemengenzähler sowie eine Druckregelung. Dank eines niedrigen Geräuschpegels lässt sich das System auch auf einem Dachboden oberhalb von Wohnräumen installieren.

Als Antwort auf das wachsende Interesse von Betreibern größerer Gebäude können inzwischen mit AirSite auch Anlagen mit einer Leistung von bis zu 405 kW konfiguriert werden. Das funktioniert mit einer Kombination aus dem GreenMaster C-F und mit bis zu neun in Reihe geschalteten Sole-/Wasser-Wärmepumpen der F1355- bzw. F1345-Serie.

Weitere Informationen zum AirSite-System können per E-Mail an Nibe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE