Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1145 jünger > >>|  

Elastische Beläge umgestalten, anstatt sie neu zu verlegen

(29.8.2019) Bei stark abgenutzten und in die Jahre gekommenen elastischen Bodenbelägen kommt konventionell gedacht oftmals nur ein kompletter Bodenbelagswechsel in Frage. Insbesondere aber in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Arztpraxen ist das mit einem ziemlich hohen Aufwand und Nutzungsausfall der Räumlichkeiten verbunden. Als Alternative zur Neuverlegung hat Uzin-Ableger RZ den farbigen Versiegelungslack RZ Turbo Protect Color auf den Markt gebracht. Mit diesem lassen sich neue Designideen und Farbkonzepte am Boden ohne Umbauarbeiten realisieren.

Vor und nach der Anwendung von RZ Turbo Protect Color 


  

Der farbige, wasserbasierte Versiegelungslack bildet einen elastischen, strapazierfähigen Schutzfilm mit hoher Beständigkeit gegenüber farblosen Chemikalien. Die 2K-Beschichtung aus aus Lack und Härterkomponente soll zudem die Unterhaltsreinigung durch seine Wiederanschmutzungsbeständigkeit erleichtern. Dank der farbliche Vielfalt lässt sich ein Boden überdies individuell gestalten - mit Firmenlogo, Designelementen und/oder Orientierungsstreifen. Hinzu kommen bei Bedarf farblich passende Chips zum Einstreuen.

Für die Anwendung von RZ Turbo Protect Color eignen sich sowohl glatte als auch leicht strukturierte Bodenbeläge aus Vinyl, CV, Linoleum und Kautschuk sowie werkseitig PU-vergütete elastische Bodenbeläge. Eine finale transparente Versiegelung mit RZ Turbo Protect Plus ist laut Anbieter bei hohem Publikumsverkehr und starker mechanischer Beanspruchung empfehlenswert.

Weitere Informationen zu RZ Turbo Protect Color können per E-Mail an RZ angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE