Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1634 jünger > >>|  

PCI Barra: Neues Innenabdichtungssystem für feuchte Keller


  

(6.12.2019) Mit Barra hat PCI ein Komplettsystem zur Innenabdichtung von feuchten Kellerräumen neu entwickelt. Das System besteht aus fünf aufeinander abgestimmten Produkten, von der Horizontalsperre bis zum Feinputz. Damit sollen Keller dauerhaft vor eindringender Feuchtigkeit geschützt werden können. Außerdem eignen sich die Barra-Komponenten zur Mauerwerkssanierung.

  • Barra Creme (Bild rechts) und Barra Gisol werden abhängig vom Durchfeuchtungsgrad als Horizontalsperre verwendet.
  • Für den Schutz gegen rückseitige Durchfeuchtung gibt es die mineralischen Dichtschlämme Barraseal.
  • Als  Haftvermittler für den nachfolgenden Putz dient Saniment HA.
  • Und mit dem Sanier- und Feinputz Saniment 2 in 1 lassen sich Wände verputzen und Wandoberflächen optisch ansprechend gestalten:
Bild vergrößern Bild vergrößern

Alle Systemkomponenten erfüllen die Anforderung nach WTA-Merkblatt 4-6 „Nachträgliches Abdichten erdberührter Bauteile“. Wie PCI verspricht, sind sie mit wenig Aufwand an der Kellerinnenseite angebracht. Kurze Trocknungszeiten dienen dabei dem schnellen Arbeitsfortschritt. „Altbauten von außen zu sanieren ist oftmals nicht möglich, weil sich die Keller nicht freilegen lassen oder der Aufwand und damit die Kosten zu hoch sind. Genau für diese Sanierungsfälle haben wir das System PCI Barra entwickelt. Damit werden auch in Altbauten Kellerräume zu Lebensräumen“, erläutert Tobias Gutberlet, Product Manager Construction Systems PCI Group.

Weitere Informationen zum Innenabdichtungssystem Barra können per E-Mail an PCI angefordert werden; siehe auch Beitrag „Neue PCI-Broschüre zu ganzheitlichen Systemlösungen für die Bauwerksabdichtung liegt vor“ vom 3.5.2019.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE