Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0505 jünger > >>|  

Black is beautiful: Dark Edition von Kermi mit fünf Duschwand-Programmen

(9.4.2020) Black is beautiful. Das gilt auch immer wieder für die Gestaltung von Badezimmern. Denn unabhängig vom Badgrundriss, wirkt Schwarz jedes Mal modern und elegant. Zudem lässt sich Schwarz leicht kombinieren. Daran knüpft Kermi jetzt mit der neuen Dark Edition an und zeigt, wie facettenreich Duschkabinen in edlem „Schwarz Soft“ sein können.

WALK-IN XD 

WALK-IN XD

... wurde für Fans von akzentuiertem und reduziertem Wohnen konzipiert. Mit dem angesagten Gittermuster (Bild oben ) versprüht die Duschabtrennung den Charme von aktuellem Industrie-/Loft-Design. Die WALK-IN XD gibt es in vier verschiedenen Varianten, mit Druck- und Profilausprägung, als markante Druck-Variante „Stripes“ und in zurückhaltender Rahmenoptik.


  

WALK-IN XB

... empfiehlt sich für großzügige Walk-In Duschen. In der transportfreundlich geteilten Variante sollte sie den Weg in jedes Badezimmer finden können. Das reduzierte Profildesign wird insbesondere durch Schwarz zum Eyecatcher (Bild rechts).

WALK-IN XC

... hebt sich durch ihr noch weiter reduziertes Design ab. Das 10 mm starke ESG wird lediglich von einem schlanken Wandprofil gehalten. In einer Länge bis 1.450 mm kommt die Duschwand bei einer Höhe von 2.000 mm ohne weitere Stabilisierung aus:

WALK-IN XC 

NICA

... ist eine raumsparende Schiebetür, die sich für viele Badgrundrisse anbietet (Bild unten). Ihre Hochwertigkeit wird insbesondere durch den serienmäßigen Soft-Open- und Soft-Close-Komfort unterstrichen.

LIGA

... ist die natürliche Alternative zur NICA-Schiebetür: Die Schwingtür eignet sich für Duschnischen ebenso wie für Ecke- und U-Kabinen. Je nach Anforderung liefert Kermi sie mit einem schmalen Wandprofil oder auf Maß mit einem Wandbeschlag.

NICA Schiebetür LIGA Schwingtür

Weitere Informationen zur Dark Edition können per E-Mail an Kermi angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE