Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0709 jünger > >>|  

Cradle to Cradle-zertifizierte Plafotherm-Heiz- und -Kühldecken von Lindner

(4.5.2021) Eine der fünf Kategorien im Cradle to Cradle-Prüfkatalog ist die Material­gesundheit - genauer: die Herkunft, Zusammensetzung und Auswirkungen der verwendeten Materialien. Die eingesetzten Rohstoffe und Inhaltsstoffe der Produkte werden in eigenem Prozedere des „Material Health“ Zertifikats genau unter die Lupe genommen und auch im Hinblick auf mögliche Schadstoffe streng geprüft, die sich während der Produktion, Montage und in der späteren Nutzung negativ auf den Menschen auswirken könnten.

Foto © Lindner 

Eine ähnliche Philosophie hegt auch die Lindner Group bei Entwicklung, Produktion und Einsatz ihrer Produktsysteme. Deswegen entschied sich das Unternehmen bereits vor einigen Jahren für die Produktprüfungen nach dem Cradle to Cradle-Designkonzept. Nach mehreren erfolgreichen Produktprüfungen für Boden-, Wand- und Deckensysteme wurden nun auch die Heiz- und Kühldecken aus der Systemreihe Plafotherm zertifiziert und in „Silber“ eingestuft.

Die abgehängten Deckensysteme bestehen aus werkseitig vorgefertigten, pulverbeschichteten Modulen, optionalen Akustikeinlagen, Unterkonstruktion und integrierter Heiz-/Kühltechnik auf der Rückseite der Deckenplatten. Diese werden von kaltem bzw. warmem Wasser durchströmt.

Die Plafotherm-Metalldeckenplatten werden am Hauptsitz von Lindner im niederbayerischen Arnstorf hergestellt. Dort werden sie auch in einem geschlossenen Wasserkreislauf pulverbeschichtet. Deswegen konnte in der Kategorie „Water Stewardship“ Platin-Status erreicht werden. Darüber hinaus verfügen die Deckensysteme über einen hohen Recyclinganteil und die Materialkomponenten sind äußerst emissionsarm.

Weitere Informationen zu Plafotherm-Heiz- und Kühldecken können per E-Mail an Lindner angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE