Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0750 jünger > >>|  

Die neuen „kleinen Schwarzen“ von Nimbus und Rossoacoustic


  

(11.5.2021) Starke Impulse für stylische Interieurs: Die von der Nimbus Group angebotenen Licht-Akustik-Produkte gibt es nun auch in einem tiefen Schwarz: Black ink.

Nachdem das aus Formholz bestehende Lighting Pad „Lounge“ mit seiner akustisch wirksamen Unterseite aus einem Vlies in Black ink vom Markt gut aufgenommen wurde, hat sich das Stuttgarter Unternehmen dafür entschieden, die Variante in tiefem Schwarz durchgängig auch bei den Serien Lighting Pad und Rossoacoustic Pad anzubieten. Dies entspricht aber wohl nicht nur der offensichtlichen Kundennachfrage sondern auch der unternehmerischen Vorliebe für ein tiefes Schwarz. „Wer uns kennt, weiß: wir bevorzugen ein minimalistisches Farbspektrum, das auch der klaren Formgebung unserer Produkte entspricht“, erinnert der federführende Designer Dietrich F. Brennenstuhl.

Zur Erinnerung: Während es sich beim Lighting Pad um einen effizienten Schallabsorber mit integrierter LED-Beleuchtung handelt, besteht das Rossoacoustic Pad-System aus Decken- und Wandabsorbern in runder oder quadratischer Form. Die Produkte lassen sich sowohl in ikonische Architekturdenkmäler als auch in zeitgemäße Interieurs stimmig integrieren.

Als besonders reizvoll beschreibt Herr Brennenstuhl Black ink in Zusammenspiel mit Licht: Kaum sichtbar, sind in das schwarze Vlies der Lighting Pads hochwertige, speziell entwickelte Linsen integriert, die das Licht blendfrei bündeln und erst auf der beleuchteten Oberfläche ihre Lichtwirkung entfalten.

Weitere Informationen zu Lighting Pad und Rossoacoustic Pad können per E-Mail an Nimbus angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE