Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0781 jünger > >>|  

Corona-konforme Glaswände für Open-Space-Büros

(18.5.2021) Angesichts dessen, dass Gesundheitsexperten schon die nächsten Impfauffrischen planen, muss wohl davon ausgegangen werden, dass uns das Corona-Virus noch eine längere Weile begleiten wird. Dennoch wünschen sich viele Menschen eine Rückkehr ins Büro - zumindest zeitweise. Unternehmen stellen sich deshalb die Frage, wie sie offene Bürolandschaften schnell und wirtschaftlich umgestalten können, um einen hohen gegenseitigen Infektionsschutz ohne Bastelcharakter gewährleisten zu können. Strähle beispielsweise verweist in diesem Zusammenhang auf ...

  • sein verglastes System 3400 und
  • das System 2000 in der Ausführung mit Doppelverglasung oder als Vollwand.

Foto © Strähle / Bernhard Schramm 

Während Stellwände aus Plexiglas oder Stoff nur bedingt gegen Tröpfcheninfektionen und die Übertragung durch Aerosole schützen, entstehen durch den Einsatz dieser raumhohen Trennwände vollwertige Räume von hoher gestalterischer Qualität. Sie ermöglichen langfristig eine effiziente Belegung von Büroflächen unter Einhaltung der Hygieneregeln. Hinzu kommen der Schallschutz, den die Trennwände als echten Mehrwert für die Mitarbeiter bieten.

Außerdem lassen sich die Trennwandsysteme bei neuen Anforderungen vergleichsweise leicht umbauen - was die Nachhaltigkeit dieses Konzepts unterstreicht. Die Kubus-Systeme von Strähle erlauben außerdem, problemlos Rückzugsräume u.a. für Videokonferenzen in Bestandsflächen zu integrieren - siehe auch Beitrag „Kubus-Konfi­gu­ra­tor von Strähle online“ vom 17.5.2021.

Bild © Strähle 

Studie zum Büroraum in Zeiten von COVID-19

Im Sommer 2020 beteiligte sich Strähle als Spezialist für Trennwand- und Akustiksysteme an einer umfangreichen Studie zum Büroraum in Zeiten von COVID-19. Ziel war es, einen unabhängigen und wissenschaftlichen Leitfaden zu entwickeln, wie sich Büroflächen unter Berücksichtigung von Hygienekonzepten gestalten lassen. Die Ergebnisse können interessierte Planer per E-Mail an Strähle anfordern.

Weitere Informationen zu den Systemen 3400 und 2000 können per E-Mail an Strähle angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE