Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1758 jünger > >>|  

Mobile Raumluftreiniger bzw. Umluftreinigungsgeräte verschiedener Hersteller

(28.10.2020) Steigende Infektionszahlen drängen die Politik, wieder strenge Regeln zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie umzusetzen. Andererseits versuchen Unternehmen, Schulträger und Gastronomen das Infektionsrisiko mittels Raumluftreinigern bzw. Umluftreinigungsgeräten zu reduzieren. Zahlreiche Hersteller bieten inzwischen entsprechende Geräte an, um u.a mit HEPA-Filtern und/oder UV-Licht die Virenlast in Innenräumen auf ein gesundheitsungefährliches Maß zu verringern. Allerdings glauben längst nicht alle Experten, dass Umluftreinigungsgeräte für eine ideale Raumluft ausreichend sind - siehe z.B. Nachbarbeiträge:

Grafik von Camfil zu einem Test in einer Schule - siehe weiter unten. 

Trotec besteht auf H14-HEPA-Filter

Ob mobile Raumluftreiniger grundsätzlich überhaupt einen sinnvollen Beitrag zur Reduzierung der Infektionsgefahr leisten können, haben in diesem Jahr erst Prof. Christian J. Kähler, Thomas Fuchs und Dr. Rainer Hain vom Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik von der Bundeswehruniversität München anhand des Raumluftreinigers Trotec TAC V+ untersucht, der speziell für die Virenfilterung entwickelt wurde - siehe auch Beitrag vom 9.8.2020:

Bild © Trotec GmbH 

Das Gerät weist einen maximalen Volumenstrom von über 2.000 m³/h auf und lässt sich HEPA-Filtern der Klasse H14 ausstatten, die selbst Aerosol mit einem Durchmesser von 0,1 bis 0,3 μm zu 99,995% aus der Raumluft abgescheiden kann. (Die empfohlene Luftmenge für Filterklasse H14 ist im Datenblatt mit ≤ 1.200 m³/h angegeben!). Eine Besonderheit des Gerätes ist die Filter-Selbst-Dekontamination.

Luftreiniger direkt von zwei Filterherstellern

Um das Risiko der Virusausbreitung insbesondere in Klassenräumen zu verringern, hat Camfil eigenständige, robuste Luftreiniger entwickelt. Durch das Umluftverfahren mit einer bis zu sechsfachen Luftwechselrate pro Stunde, wird die Rauminnenluft durch die Luftreiniger der City Serie permanent gereinigt. Die in den Aerosolen befindlichen Viren werden über HEPA H14-Filter herausgefiltert. Darüber hinaus verfügen die Geräte über einen Molekularfilter gegen Gerüche.

Camfil hat seine Geräte an einer Schule in Bad Oldesloe getestet - siehe auch obige Grafik. Dabei wurde festgestellt, dass ...

  • in einem ca. 50 m² großen Klassenzimmer (ca. 150 m³) ...
  • mit 33 Schülern (5. Klasse) und 2 Lehrkräften ...
  • von 8:00 Uhr bis 9:30 Uhr ...
  • die Partikel um ca. 90 bis 95% reduziert wurden.

Auch die Mann+Hummel Gruppe hat Raumluftreiniger mit HEPA H14-Filter entwickelt (Bild oben): Bei einem fünffachen Luftaustausch pro Stunde eignet sich der ...

  • OurAir SQ 2500 für Räume bis ca. 200m² und der
  • OurAir TK 850 für 70m² große Innenbereiche.

Getestet wurden die Geräte von Prof. Dr.-Ing. Achim Dittler vom Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik (MVM) am KIT in Karlsruhe in einem Klassenraum einer Grundschule.

AirPurifier: Umluftgerät von Wolf nach dem „Plug&Play“-Prinzip

Wolf hat mit dem AirPurifier ein neues, sofort einsatzfähiges Umluftgerät zur Filterung von Aerosolen vorgestellt. Der Luftreiniger erreicht eine sechsfache Luftfiltrationsrate pro Stunde bei Raumgrößen von ca. 60 m² pro Gerät und filtert die Raumluft mit einem HEPA-Filter sowie einem Aktivkohlefilter. Zur Zielgruppe gehören Schulen, Kitas, Universitäten, Büros, Hotels, Restaurants, Pflegeeinrichtungen und Fitnessstudios.

Der AirPurifier lässt sich dank „Plug&Play“ ohne Fachpersonal aufstellen. Er muss lediglich über eine handelsübliche Schuko-Steckdose an das Stromnetz angeschlossen werden und ist dann sofort einsatzfähig.

Luftreiniger als Teil des Hygienekonzepts für Sportveranstaltungen

Luftreiniger können als Teil eines Hygienekonzepts dazu beitragen, dass Sportveranstaltungen in Hallen genehmigt und - je nach Inzidenzwert - auch Zuschauer erlaubt werden. Darauf weist der Lüftungsexperte Kampmann hin. Portable Luftreiniger sind in verschiedenen Bereichen wie Umkleiden, VIP-Lounges o.ä. eine ideale Ergänzung zu vorhandenen Lüftungssystemen. So wurde der Luftreiniger KA-520 des Unternehmens beispielsweise beim Handball-Länderspiel der Frauen Deutschland gegen die Niederlande Anfang Oktober in der EmslandArena in Lingen eingesetzt.

Foto © Kampmann GmbH & Co. KG 

Der Luftreiniger enthält einen HEPA-Luftfilter der Klasse H14, wobei der KA-520 über eine überdurchschnittlich große Filterfläche verfügt. Zudem wurde auf ein geschlossenes Filtersystem geachtet, um zu gewährleisten, dass die angesaugte Luft vollständig gereinigt an die Raumluft zurückgegeben werden kann. Der Filterwechsel lässt sich gleichwohl werkzeuglos erledigen. Der Luftreiniger ist in drei Baugrößen erhältlich.

Calistair C300 dekontaminiert mit Katalysatoren und UV-C Licht

Mit dem Calistair C300 bietet Ottobock ein spezielles Dekontaminationsgerät mit Kran­kenhaus-Technologie als Ergänzung für bestehende Lüftungssysteme in der Patientenversorgung an. Hinter Calistair steht ein französisches Unternehmen, das auf den Bereich der Luftdekontamination für ultrasaubere Umfelder - wie etwa Reinräume, Labore oder Krankenhäuser - spezialisiert ist.

In Räumen mit einer Größe von bis zu 60 m² soll das Calistair C300 die Infektionsgefahr maßgeblich reduzieren und damit die Gesundheit schützen können. Für das Dekontaminationsgerät kombiniert Calistair mehrere Katalysatoren, die auf eine Wabenstruktur aufgetragen sind und durch UV-C Licht aktiviert werden. Auf diese Weise lassen sich Viren, Bakterien, Pilze, Allergene, flüchtige organische Verbindungen, Gase und Gerüche abbauen - auch bei hohen Luftströmen, wie Ottobock verspricht.

Plasma Generator desinfiziert Raumluft im laufenden Betrieb

Des Weiteren hat Ottobock einen handlichlichen Plasma Generator neu im Programm, der Raumluft im laufenden Betrieb desinfizieren kann. Das Gerät erzeugt kaltes Plasma, das Viren und Bakterien in der Luft und auf Oberflächen effektiv angreift und innerhalb von 30 Minuten inaktiviert:

Die ersten Plasma Generatoren sind im Einsatz: In der International O&P School sorgen sie für die Sicherheit von Studenten und Trainern. 

In Form von Hydroxylradikalen löst das kalte Plasma eine chemische Kettenreaktion aus, bei der unter definierten Prüfbedingungen der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie bis zu 99,99% der Keime beseitigt werden.

PuriClean von AiolosAir: Drei Filter plus UV-C Sterilisation

Einen mobilen Luftreiniger, der auch Corona- und Grippeviren sicher aus der Raumluft filtern und abtöten kann, hat auch der Lüftungs- und Klimatechnikhersteller AiolosAir auf den Markt gebracht (Bild rechts). Die antimikrobielle Wirksamkeit wird durch eine kaskadische Anordnung von 4 Luftreinigungsstufen erreicht. Ausgestattet ist PuriClean mit ...

  1. einem Vorfilter zum Schutz und zur Standzeitverlängerung des HEPA Filters,
  2. einem HEPA H13-Filter mit einem Abscheidegrad von ca. 99,95%,
  3. einem Aktivkohlefilter sowie
  4. einer UV-C-Sterilisationseinheit:

Sowohl die amerikanische ASHRAE als auch die europäische REHVA haben als Dachverbände der Luft- und Klimatechnik darauf hingewiesen, dass UV-C-Licht ein wesentlicher Faktor bei der Bekämpfung des Coronavirus ist und seine Verwendung empfohlen.

Die Luftansaugung erfolgt beim PuriClean auf der Unterseite des Luftreinigers. Dabei werden alle Partikel und Aerosole in der Raumluft in Richtung Fußboden umgelenkt, so dass allein dadurch das Übertragungsrisiko im Raum reduziert wird. Die Auslassdüsen sind wiederum so angeordnet, dass eine zugfreie Luftinduktion auf der Oberseite des Gerätes zu erwarten ist. Der EC-Ventilatormotor ist in fünf Lüfterstufen regelbar. Die Bedienung erlaubt die wahlweise Zuschaltung der UV-Lampe, eine separate Filterüberwachung der einzelnen Filterstufen und weitere Features.

Plaze Safe W versammelt 7 Technologien zur Luft- und Raumdesinfektion in einem Gerät

Hightech aus Medizin-, Reinraum- und Weltraumtechnik übernehmen beim Plaze Safe W die Bekämpfung von Viren, Bakterien, Milben, Feinstaub, Pilzen, Pollen, Kleinpartikeln sowie Gerüchen und kombiniert dazu ...

  1. Dreifach Filter (PP-Vorfilter, HEPA-Filter, Aktivkohlefilter)
  2. Photokatalyse (Speziallicht und Katalysator)
  3. UV-C Licht (zwei UV-C Quellen)
  4. Ozon Licht (Ozonlampe aus hochreinem Quarz)
  5. Plasma Ionisator (erzeugt ein Hochspannungs-Plasmaentladungsfeld)
  6. RCI Zelle (katalytische Strahlungsionisation)
  7. Ozon Generator (erzeugt Ozon zur Luft- und Oberflächendesinfektion)

Das Luft- und Raumdesinfektionsgerät hat ein schlankes Edelstahlgehäuse und wird flach an der Wand oder der Decke befestigt. Im Dauerbetrieb filtert und desinfiziert es mit einem Luftvolumentstrom von 60 m³/h permanent die Luft. Dabei macht das Gerät so gut wie kein Geräusch und stößt keinerlei Nebenprodukte aus. In ungenutzten Zeiten - z.B. nachts in Büroräumen - schaltet das Gerät auf Wunsch in den Ozonmodus, um Oberflächen im Raum zu desinfizieren. Eine Abschaltautomatik stoppt die Desinfektion, sobald Menschen den Raum betreten. Das staatliche Korea Testing Laboratory (KTL) soll die Wirksamkeit und Sicherheit des Plaze Safe W überprüft und bestätigt haben.

Der Hersteller des laze Safe W ist CU Medical Systems (Südkorea), ein weltweit agierender Anbieter von Medizintechnologie. Plaze Safe ist exklusiv über ResQ-Care, die Medizinproduktsparte der APO-CARE Pharma GmbH in Bielefeld zu beziehen.

Weitere Informationen zu Umluftreinigungsgeräten / Luftreinigern können per E-Mail an Trotec, per E-Mail an Camfil, per E-Mail an Mann+Hummel, per E-Mail an Wolf, per E-Mail an Kampmann, per E-Mail an Ottobock, per E-Mail an AiolosAir bzw. per E-Mail an ApoCare Pharma angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE