Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0375 jünger > >>|  

grün ist nicht gewünscht: Latentwärmespeicher gegen Fassaden-Veralgung

Fassaden, Veralgung, Latentwärmespeicher, Fassaden-Veralgung, mikroverkapselte Parafine, Wandputz, Fassaden, Algen, Taupunkt, Wärmespeicherfähigkeit, Fassade, Außenputz, Wärmespeicherung, Kältespeicherung(24.3.2004) Mikroverkapselte Parafine, die dem Wandputz beigemischt werden, verbessern das Raumklima insbesondere in Gebäuden mit geringer thermischer Speichermasse. Die Parafine speichern über den Phasenwechsel von fest nach flüssig viel Wärme, und stabilisieren so die Raumtemperatur. Jetzt untersuchen Forscher, ob Latentwärmespeicher auch in der Außenfassade eingesetzt werden können. Sie versprechen sich davon einen besseren Schutz vor Veralgung.

Fassaden bieten Algen eine gute Lebensgrundlage, wenn sie oft und lange feucht bleiben. Das Problem tritt abhängig vom lokalen Klima, der Lage, der Ausrichtung und dem Umgebungsbewuchs auf. Betroffen sind oft Wände mit geringer Wärmespeicherfähigkeit und hohem Dämmstandard. Bei ihnen treten häufiger Taupunktunterschreitungen auf - ähnlich wie auf einem kalten Badezimmerspiegel kondensiert dann die Feuchtigkeit der Luft. Zudem trocknen die kühlen Flächen nach einem Regen langsamer.

Verbessert man die Wärmespeicherfähigkeit der Fassade durch einen Putz mit Beimischung von mikroverkapselten Parafinen, so treten Taupunktunterschreitungen seltener auf. Dies ist der Ansatz eines Forschungsprojektes des Bayerischen Zentrums für Angewandte Energieforschung. Erste Messergebnisse liegen jetzt vor.

Nur wenige hundertstel Millimeter groß sind die Parafinkapseln, die dem Außenputz beigemischt werden. Eingesetzt werden Parafine mit unterschiedlichen Schmelzpunkten zwischen 0 und 30°C. Bei einem Masseanteil von 15-30% verändern sie die Verarbeitungseigenschaften des Putzes kaum, erhöhen aber merklich das Wärmespeichervermögen. Die Messungen an Testfassaden bestätigen die Erwartung der Forscher: Temperaturspitzen an der Fassade werden ausgeglichen. Die Wissenschaftler erhoffen sich, dass dieser Effekt ausreicht um der Fassadenveralgung entgegenzuwirken.

Das Projekt wurde auf dem ZAE-Syposium "Wärme- und Kältespeicherung mit Phasenwechselmaterialien" vorgestellt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)