Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1513 jünger > >>|  

TeamArbeit für Deutschland - 1.000 Ideen gegen Arbeitslosigkeit

  • Erstes bundesweites Treffen der Initiative in Berlin

(10.11.2004) Bundeswirtschafts- und Arbeitsminister Wolfgang Clement zog am 5.11. eine erste Bilanz der seit 17 Monaten bestehenden Initiative TeamArbeit für Deutschland. Beim ersten bundesweiten Treffen, dem Tag der TeamArbeit in Berlin, erklärte Clement: "Wir brauchen einen Stimmungswandel in Deutschland. Mehr Zutrauen in unsere Stärken und Fähigkeiten ist Voraussetzung für mehr Wachstum und Beschäftigung und damit zur Bekämpfung der anhaltend hohen Arbeitslosigkeit. Die über 1.000 Unterstützerinnen und Unterstützer von TeamArbeit für Deutschland leisten dafür wertvolle Arbeit. Mit ihrem Engagement in Netzwerken und Projekten zeigen sie, was konkret zur Überwindung von Arbeitslosigkeit getan werden kann und sind damit gute Vorbilder für andere."

Bundesminister Clement eröffnete den Tag der TeamArbeit am Morgen vor Unternehmerinnen und Unternehmern im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit. In Workshops konnten sich sowohl die Vertreter aus den Unternehmen als auch die so genannten "Profis der Nation", also die engagierten Unterstützerinnen und Unterstützer von TeamArbeit für Deutschland, zu verschiedenen Themen - von "Perspektiven für Jugendliche" bis "Demografischer Wandel" - informieren und austauschen.

Am Nachmittag präsentierte TeamArbeit für Deutschland im Hangar 2 des Flughafens Tempelhof vorbildliche Projekte aus 16 deutschen Städten, in denen die Initiative bislang Station gemacht hatte. Bei der Abendveranstaltung im Flughafen Tempelhof stellte Tagesthemen-Moderatorin Anne Will weitere Aktivitäten der Initiative vor. Mit dabei waren neben Wolfgang Clement, Dr. Peter Hartz, Vorstandsmitglied der Volkswagen AG und Ideengeber der Initiative, der Vorsitzende der IGBCE, Hubertus Schmoldt sowie der Vorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise.

Den Rahmen der Abendveranstaltung gestalten die Musiker Sabrina Setlur, Jazzy, Moses P. und Heinz Rudolf Kunze, die Band bell book & candle sowie der Kabarettist Jürgen Becker.

zur Erinnerung: TeamArbeit für Deutschland wurde als überparteiliche Initiative im Juni 2003 von Bundesminister Wolfgang Clement zusammen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern ins Leben gerufen. Die Initiative vernetzt Projekte, schafft Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch und sorgt dafür, dass gute Beispiele Schule machen. Über 1.000 Profis der Nation sind mittlerweile bei TeamArbeit für Deutschland dabei. Mehr als 230 Unternehmen haben sich der Initiative angeschlossen, darunter die Deutsche Bahn AG, METRO Group, Douglas Holding, DaimlerChrysler, Galeria Kaufhof und eBay.

Bundesminister Wolfgang Clement hat im Rahmen der Initiative acht Ausbildungstouren durch verschiedene Bundesländer gemacht und mit Aktionstagen gegen Arbeitslosigkeit mittlerweile 17 Städte besucht. Unternehmen haben hierbei insgesamt über 4.600 zusätzliche Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt. Dabei wurde der Minister stets von Landes- und Kommunalpolitikern, regionalen Initiativen, den Industrie- und Handelskammern, den Agenturen für Arbeit sowie Unternehmen aus der Region unterstützt.

Ein zentraler Bestandteil von TeamArbeit für Deutschland ist es, neue Arbeitsmarktprojekte zu initiieren. Dabei sucht die Initiative den Schulterschluss mit Bürgerinitiativen, lokalen und regionalen Arbeitsmarktprojekten sowie Unternehmen. Beispiele sind die mit dem Verein Partnerschaft für Lehrstellen gemeinsam durchgeführte Ausbildungsoffensive oder das JobPATENMODELL der Diakonie Oder/Spree, das zusammen mit TeamArbeit für Deutschland in verschiedenen Bundesländern Büros eröffnet hat. Gemeinsam mit der Initiative für Beschäftigung! bringt die Initiative das Hamburger Projekt "Schule und Wirtschaft" nach Berlin und hat den Unternehmenswettbewerb "Beschäftigung gestalten – Unternehmen zeigen Verantwortung" ins Leben gerufen.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: