Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1266 jünger > >>|  

Neues Konzept auf der SECURITY 2006

(27.7.2006) Die "Security 2006" präsentiert sich in diesem Jahr mit einem veränderten messebegleitenden Informationsprogramm. Geboten werden sollen ein Kongress mit neuen Konzepten, offene Foren zur Präsentation von praxisgerechten Einzelthemen direkt in den Messehallen und Themenparks zu IT-Sicherheit, Terrorismusbekämpfung und Brandschutz.

SECURITY 2006, IT-Sicherheit, Terrorismusbekämpfung, Gebäudesicherheit, Sicherheits-Messe, Brandschutz, Schloss, Beschlag, Schutzsysteme, Sicherheitssysteme, Alarmanlagen, tat, Terrorismusbekämpfung, Gefahrenmeldeanlagen, technology against terror, InformationssicherheitErstmals stehen auf der Fachmesse in den Hallen 4 und 5 große offene Foren mit Sitzplätzen, Präsentationsbühnen und moderner Vortragstechnik zur Verfügung. Hier können sich die Messebesucher kostenlos und ohne Voranmeldung über praktische Sicherheitslösungen informieren. Im Viertelstundentakt erfährt das Publikum, welche technischen und organisatorischen Neuerungen es gibt. Der Besucher kann sich in kurzer Zeit einen Überblick verschaffen - und anschließend die Referenten gezielt auf spezielle Bedürfnisse ansprechen. Damit die Zuhörer kompetente Gesprächspartner finden, sind die Foren ausschließlich Ausstellern vorbehalten.

IT-Sicherheit sowie Brandschutz, Schloss und Beschlag, Gefahrenmeldeanlagen und andere Schutzsysteme

Themenschwerpunkte des Forums in Halle 4 sind IT-Sicherheit, Voice over IP (Internettelefonie) und andere Themen aus dem Grenzbereich von IT-Sicherheit und klassischer Security, Zutritts- und Zugriffssysteme, Biometrie und Video.

In dem Forum in Halle 5 geht es überwiegend um Brandschutz, Schloss und Beschlag, Gefahrenmeldeanlagen und andere Schutzsysteme gegen Kriminalität sowie um verschiedene Dienstleistungen. Den kompletten Vortragsplan auf dem jeweils neuesten Stand gibt es ab Juli im Internet unter security-forum.de/forum.

Eröffnet werden die Forenprogramme täglich durch ein attraktives Einstiegsprogramm: In Halle 4 führt der auf "Intrusion Prevention" spezialisierte Sicherheitsberater Sebastian Schreiber von 9.30 Uhr bis 10.15 Uhr live vor, wie Hacker Geheimnisse ausspähen, Passwörter "googeln" oder in Online-Shops Preise zu ihren Gunsten verändern. Zur gleichen Zeit präsentieren die WISAG Sicherheitsdienste in Halle 5 eine spannende Live-Vorführung von Sondereinsätzen mit Spürhunden.

Zwei neue Themenparks

Nachdem sich bereits bei der letzten SECURITY der Brandschutz als ein Ausstellungsschwerpunkt etabliert hat (Hallen 3, 7 und in der Galeria), trägt die Messe in diesem Jahr zwei weiteren besonders aktuellen Themen Rechnung:

  • Hinter der Abkürzung "tat" steht eine Sonderschau zur Terrorismusbekämpfung ("technology against terror"). Das "tat ProtectionCenter" zeigt Sicherheitssysteme zum Schutz von Bürogebäuden, Industrieanlagen, Veranstaltungszentren, Shopping- und Kongress-Centern, Verkehrs- und Versorgungssystemen. Ergänzt wird das Informationsangebot durch die Präsentation der neuesten Entwicklungen zur Detektion von chemischen, biologischen und radiologischen Kampfstoffen, durch Vorführung von Technologien zur Verhinderung der Ausbreitung von Kampfstoff-Aerosolen in Klimaanlagen bis hin zum baulichen Explosionsschutz.
  • Mehr denn je müssen sich Sicherheitsverantwortliche auch mit Fragen der Informationssicherheit beschäftigen. Basiskenntnisse zu diesem Thema werden von repräsentativen Ausstellern der IT-Sicherheitsbranche im "Themenpark IT-Sicherheit" in Halle 4 und im direkt benachbarten Forum vermittelt.

Alle drei Ausstellungsakzente - Brandschutz, Terrorbekämpfung und IT-Sicherheit - finden ihre Entsprechung auch im traditionellen "Security-Kongress", der sich aus mehreren integrierten Spezialkongressen zusammensetzt. Der messebegleitende "Security-Kongress" soll erneut wertvolle Anregungen zur Optimierung betrieblicher Sicherheit bietem und aktuelle Trends und Entwicklungen aufzeigen. Unter Federführung der Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit der Wirtschaft (ASW) und der Zentralorganisation der deutschen Wirtschaft für Sicherheitsfragen werden einen Tag vor Eröffnung der Fachmesse (Montag, 9. Oktober 2006) die jeweils aktuellen Sicherheits-Themen hochrangig "in Szene gesetzt".

Durchgeführt wird der Security-Kongress vom SecuMedia Verlag, der mehrjährige Erfahrungen mit der Durchführung offener Foren mitbringt.

Wesentliche Neuerungen auf der SECURITY 2006

Auf der diesjährigen "Security" ist eine breite Trägerschaft von Verbänden, Institutionen und Medien vertreten, die ihren Mitgliedern und Interessierten vergünstigte Sonderpreise bieten.

Entsprechend der Interessensschwerpunkte der Branche sind die Messe-Halbtage in diesem Jahr nicht mehr vorwiegend technisch segmentiert, sondern orientieren sich jeweils an den Bedürfnissen einer Zielgruppe: Security Manager, Sicherheitsanbieter, Feuerwehrangehörige und Brandschutzbeauftrage, Dienstleister und Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Die einzige Ausnahme bildet die Sonderschau "Technology Against Terror" (TAT). Hier geht es um verschiedene Facetten einer Bedrohung für unterschiedlichste Zielgruppen.

Erstmals gibt es auf der "Security 2006" eine Abendveranstaltung, auf der über die wichtigsten Bedrohungen und kriminelle Arbeitsweisen informiert wird. Zutritt haben nur Personen, die sich beruflich mit dem Thema Sicherheit befassen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: