Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0128 jünger > >>|  

Schornstein und Lüftung als DUO

(1.2.2007) Schiedel hat zur BAU 2007 das Paket "Duo" aus den Systemen Absolut (Schornstein) und Aera (Lüftung) vorgestellt. Zukünftig werden beide Systeme gemeinsam vermarktet; Vertriebspartner, Verarbeiter und Bauherren sollen so einen Logistik- und Preisvorteil erzielen. Unter dem Motto "Bauen mit Herz" startet Schiedel nach der BAU eine entsprechende Marketing-Kampagne; zur Zielgruppe gehören Planer, Architekten, Bauunternehmer und Endkunden.

"Wir bewerben darin die Zusammengehörigkeit von Schornstein und Lüftungsanlage im Neubau, um die Vorteile aus beiden Systemen im wahrsten Sinne des Wortes paketweise genießen zu können", erläutert Schiedel-Geschäftsführer Johannes Kaindlstorfer. Der universelle Schornstein "Absolut" und das Lüftungssystem "Aera" werden fortan auf Komplett-Paletten geliefert:

Schornstein, Lüftung, Lüftungssystem, Baustofffachhandel, Lüftungsanlage, Lüftungsschacht, Absolut-Schornstein, Raumluftqualität, Raumlufttechnik, Aera-Lüftungssystem

Das Produktprogramm beim Absolut wurde dazu schon in den letzten zwölf Monaten gestrafft und zu kompakten, baustellenfertigen Einheiten auf Paletten zusammengefasst - gleiches geschieht fortan auch mit dem System Aera. "Wir vermarkten das Paket 'Duo' als Ganzes über unsere Vertriebspartner im Baustofffachhandel", so Kaindlstorfer, "die Kombination bietet dabei einen Preisvorteil gegenüber zwei Einzelsystemen. Wir gehen davon aus, dass dieser an den Endkunden weitergegeben wird." Auch für den Architekten und für den Bauunternehmer ergeben sich Vorteile - durch die Vereinfachung der Planung, bei der Logistik auf der Baustelle und beim Versetzen.

Inhaltlich stehen beim neuen Duo-Paket die Begriffe Unabhängigkeit, Energiesparen und ein gesundes Wohnklima im Mittelpunkt.

Mit dem Absolut-Schornstein kommuniziert Schiedel die Möglichkeit, durch den Einsatz eines Kamin- oder Kachelofens vor allem in den Übergangszeiten Energie sparen zu können und über eine Wärmequelle zu verfügen, die auch bei Stromausfall funktioniert. "Den engen Zusammenhang zwischen dem zeitweiligen Verlust elektrischer Energie und dem Ausfall der Heizung mussten viele Menschen im vergangenen Jahr unmittelbar erfahren, daher zielt unsere Aussage vor allem auf das Thema Sicherheit bei der Wärmeversorgung", so Johannes Kaindlstorfer.

Der Einbau eines Lüftungssystems wie z.B. "Aera" von Schiedel wird mit der jetzt abgeschlossenen Überarbeitung der DIN 1946-6 faktisch zur Vorschrift: Die verantwortlichen Planer müssen für jedes Bauvorhaben, sei es Neubau oder Altbau, ein Lüftungskonzept erstellen. Darin sind die Anforderungen an die Hygiene, an die Raumluftqualität, an den rationellen Energieeinsatz vorrangig zu erfüllen. Johannes Kaindlstorfer: "Es geht aber nicht allein um die Einhaltung der Normvorgaben. Wir propagieren mit Aera innerhalb des Systems Duo auch das Mehr an Lebensqualität für den Bauherrn, weil Aera den Bedarf an Frischluft automatisch ermittelt und die entsprechenden Volumina über spezielle Ventile von selbst zugeführt werden." Gleichzeitig wird feuchte und schadstoffbelastete Luft durch den vertikalen Schacht abgeführt, Schimmelbildung und Pollenbelastung werden vermieden..

Um den Duo-Gedanken konsequent durchführen zu können, gibt es beim Aera ab sofort nur noch einen einzigen, neu entwickelten Steintyp für alle Anwendungen mit allseitigen Anschlussmöglichkeiten in einer Ebene. Vereinheitlicht wurden auch die Artikel zur Wanddurchführung im Zuluftelement. Die Abluft- und Zuluftelemente der Systemvarianten Aera-Classic und Aera-Energie+ erhalten ab sofort serienmäßig das Design von Schiedels Top-Anlage Aera-Comfort (siehe auch Beitrag "Perfektes Raumklima und weniger Heizkosten" vom 21.9.2001).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)