Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0367 jünger > >>|  

Grohe Ondus - eine Armatur der anderen Art

  • in schwarz, weiß oder verchromt
  • klassisch mechanisch oder digital

(14.3.2007) Lebendig, pur und erfrischend: Wasser begegnet uns viele Male täglich in seiner ursprünglichsten Form. Grohe Ondus - als neue Premium Lifestyle Kollektion von Grohe auf der ISH vorgestellt - will "die reine Essenz des Wassers verkörpern" und ist auch ohne ondulierte Marketing-Sprechblasen ein echter Hingucker mit einer bemerkenswerten Haptik:


Entstanden aus der Philosophie des "Sensual Minimalism" kreierte das Grohe Design Center unter der Leitung von Chefdesigner Paul Flowers eine bemerkenswerte Serie von Armaturen und Brausen mit drei Oberflächen in ...

  • Grohe StarLight Chrom (rechts und als 5-Loch-Armatur),
  • geheimnisvollem Velvet Black (Bild oben) und
  • hochglänzendem Moon White (Bild, wirkt optisch ein bißchen wie eine Porzellan-Armatur).

"Es ist die Verbindung von Schlichtheit und Emotion, inspiriert von der Natur, aber nicht organisch. Eine Formensprache, die die Sinne stimuliert," so Paul Flowers.

Grohe Ondus setzt ein selbstbewusstes, klares, ästhetisches Statement und wurde dafür übrigens mit einem Design Plus Preis ausgezeichnet. Die Grenzen des rein geometrischen Minimalismus sprengend, verleiht der geneigte Bogen dem Design seine leichte und puristische Erscheinung. Die Ausstrahlung ist einfach und rein, die Form verlockend, subtil zur Interaktion auffordernd. Paul Flowers: "Die Kurven des Auslaufs lassen das Wasser ganz natürlich mit der ihm eigenen Eleganz fließen, so dass es aus optimaler Position der Schwerkraft folgen kann."

klassisch mechanisch oder digital?

Neben der klassischen mechanischen Zweigriffarmatur betritt mit Grohe Ondus die Digitalisierung im Bad eine neue Evolutionsstufe. Ausgestattet mit den Möglichkeiten der digitalen Technologie ist Grohe Ondus direkt und intuitiv in der Handhabung. So lassen sich am Waschtisch beispielsweise Temperatur und Durchflussmenge über ein innovatives, elektronisches Bedienelement mit selbst erklärenden Icons regeln. Ein digitales Display zeigt dabei die gewählten Einstellungen unmittelbar an.

Im Badewannen- und Duschbereich ermöglicht das neue Bedienelement neben der Steuerung von Temperatur und Durchflussmenge auch die elektronische Anwahl von Kopf-, Seiten- und Handbrause beziehungsweise den Wechsel von Handbrause zu Wannenbatterie.

Jeder, wie er es mag

Besonderes Merkmal in Sachen Komfort und Genuss sind die individuell voreinstellbaren Nutzerprogramme, die es möglich machen, die Armatur ganz nach persönlichem Gusto und Anlass zu nutzen: Temperatur, Wassermenge und auch die Dauer des Wasserlaufs inklusive möglicher Pausen lassen sich per Fingertip abrufen. Und wer es noch bequemer mag, ruft einfach die bereits werkseitig voreingestellten Wasserprogramme ab, wie zum Beispiel fürs Zähneputzen oder Händewaschen. Eine Programmierung per Computer, PDA oder Smartphone über LAN, Bluetooth oder via USB-Stick ist aber (noch) nicht vorgesehen (siehe allerdings Grohtherm Wireless; Beitrag ist in Vorbereitung).

Die Grohe Ondus Kollektion deckt alle Anwendungsfelder im Bad ab: von Dreilochbatterien über Fünfloch-Badewannenarmaturen bis hin zu Kopf- und Handbrausen oder dem "Freestander" für freistehende Badewannen wie rechts abgebildet.

Technologie, Qualität und Design

Kennzeichnend für die hohe technische Ausstattung sind auch bei dieser Armaturenlinie die Grohe "Moments of Truth"-Technologien. Grohe StarLight verspricht einen besonders hohen Chromglanz und Grohe SilkMove mit hochwertigen Keramikoberteilen eine leichtgängige Bedienung und präzise Regelung.

Die internationale Markteinführung der neuen Armaturenkollektion Grohe Ondus soll im September 2007 erfolgen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)