Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0597 jünger > >>|  

BDIA lobt Deutschen Innenarchitektur Preis 2008 aus

(14.4.2008) Der Bund Deutscher Innenarchitekten (BDIA) hat zum siebten Mal den Deutschen Innenarchitektur Preis ausgelobt. Mit insgesamt 10.000 Euro Preisgeld ist die diesjährige Preisverleihung zugleich die höchstdotierte in der Geschichte des BDIA. Bis zum 30. Juni 2008 können die Teilnehmer ihre Wettbewerbsbeiträge einreichen.


Bild aus der Buchvorstellung "Farbe und Licht - Eine neue Innenarchitektur" vom 4.6.2007

Anliegen des BDIA ist es, hervorragende und zukunftsorientierte Leistungen auf dem Gebiet der Innenarchitektur zu fördern und zu würdigen. Gefordert sind innovative Arbeiten, bei denen das "Innere der Architektur" vorbildlich und ganzheitlich konzipiert, geplant und ausgeführt wurde. Mit dem Innenarchitektur Preis 2008 will der BDIA sein Engagement forcieren, Raumqualität und Raumkultur in die Öffentlichkeit zu tragen.

Die Wettbewerbsbeiträge

Für den Innenarchitektur Preis 2008 können Projekte eingereicht werden, die nach dem 1. Januar 2006 ausgeführt worden sind. Teilnahmeberechtigt sind Innenarchitekten und Innenarchitektinnen. Beiträge sind aus allen Bereichen der Innenarchitektur von Neubau oder temporärer Architektur bis zu Sanierung und Modernisierung gewünscht:

  • Messe- und Ladenbau,
  • Hotellerie, Gastronomie und Wellness,
  • Büro- und Objektbereich,
  • Kultur, Schulen und Kindergärten,
  • Krankenhäuser, Altenheime und weitere.

Für die Beurteilung der Planungsqualität entscheidend sind die Leistungen in ...

  • Gestaltung, Raumkonzept, Innovation und Originalität,
  • technische Innovation und Technikintegration,
  • Aspekte der Funktionalität, Nutzungsflexibilität und Ergonomie,
  • die Materialauswahl und Materialkonzeption sowie
  • technische Umsetzung und
  • Berücksichtigung der Ökologie.

Im Hinblick auf Ausführungs- und Detailqualität liegt das Augenmerk auf den Vorteilen für den Nutzer, dem Human Design, sowie der Wirtschaftlichkeit.

Die Jury

Eine Expertenjury mit Repräsentanten aus Innenarchitektur und Medien sowie der Preisträgerin des letzten Innenarchitektur Preises wird über die Sieger entscheiden. Der Jury gehören an ...

  • der Präsident des European Council of Interior Architects (ECIA) Kees Spanjers (Architekt, NL),
  • der Präsident des Bundes Deutscher Innenarchitekten Prof. Rudolf Schricker (Innenarchitekt, Stuttgart/Coburg),
  • der Architekturkritiker und Publizist Dirk Meyhöfer (Hamburg),
  • die Siegerin der letzten Preisverleihung 2002 Gabriele Schönherr-Juli (Innenarchitektin, Fulda) und
  • der Professor für Innenarchitektur an der Hochschule Burg Giebichenstein Prof. Johann Stief (Architekt/Innenarchitekt, Halle) .

Die Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am 24. Oktober 2008 während der ORGATEC in Köln statt, der weltweit größten Fachmesse für den Büro- und Objektbereich. Den Rahmen für die Preisverleihung vor internationalem Publikum bildet der Werk.Tag für Planer und Gestalter. Die preisgekrönten und ausgezeichneten Projekte sollen in einer Ausstellung auf der ORGATEC erstmalig vorgestellt werden und dann durch Deutschland touren. Eine begleitende Dokumentation wird im Callwey Verlag erscheinen.

Die Förderer

Der Deutsche Innenarchitektur Preis 2008 wird durch folgende Mitglieder des BDIA Förderkreises Innenarchitektur unterstützt: Anker, Bene, Ganter, Hund, JAB Anstoetz, Kaldewei, Merten, Schärf, schorn&groh, vitra, Waldmann sowie Wilde+Spieth.

Die Anmeldeunterlagen

Informationen sowie die Anmeldeunterlagen und Verfassererklärung gibt es im beim Bund Deutscher Innenarchitekten unter 0228/9082940 und im Internet unter Aktivitäten auf bdia.de.

Die Termine

  • Die Wettbewerbsunterlagen sind seit dem 7.4.2008 verfügbar
  • Einsendeschluss ist der 30.6.2008
  • Jury-Sitzung ist am 4.7.2008
  • Die Preisverleihung im Rahmen der ORGATEC findet am 24.10.2008 statt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)