Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/2010 jünger > >>|  

Solardachpfannen führen Wärmepumpe und Solarthermie zusammen

(9.12.2008) Solarenergie nutzen, ohne die Dacharchitektur zu stören: Eine entsprechende technisch-architektonische Neuheit wollen die Dachziegelwerke Nelskamp und die Solardachpfannen GmbH auf der BAU präsentieren. Die neuen Solarthermie-Kollektoren aus eloxiertem Aluminium sind der Form eines Betondachsteines angepasst und können sich so harmonisch in die Optik des Gebäudes einfügen:


Solarthermie-Modul kurz vor der Landung auf dem Betondachstein (Bild vergrößern)

"Pfannen und Kollektoren werden fertig montiert an die Baustelle geliefert - damit ist die Verlegung kaum aufwändiger als bisher", verspricht Oliver Kortendieck, Anwendungstechniker bei Nelskamp. Die Absorber lassen dabei wegen ihrer matten Oberfläche einen recht hohen Wirkungsgrad erwarten, da der Anteil reflektierter Sonnenstrahlen gering ausfällt.

Eine Kombination aus Wärmepumpe und Wärmespeicher vervollständigt die Solardachpfanne vielversprechend: Denn über die Wärmepumpen-Technik kann die Anlage auch dann Wärme gewinnen, wenn die Sonne nicht scheint: "Die Wärme-/Kühlflüssigkeit fließt dann mit einem Temperaturunterschied von sechs bis zehn Kelvin durch die Kollektoren und nimmt über den natürlichen Prozess der Wärme-Egalisation Energie auf", erklärt Klaus Schmitt vom Systempartner Solardachpfannen GmbH (sdp) aus Dinslaken und ergänzt: "Im Sommer lässt sich diese Funktion auch umkehren - dann arbeitet die Wärmepumpe als Kühlsystem."

Das System wird von Nelskamp zunächst für das Modell Finkenberger Pfanne eingeführt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)