Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1053 jünger > >>|  

Systemklimagerät mit Chemieadsorptionsfilter auf Aktiv-Kohle-Basis ausrüstbar

(26.6.2009) Einen Chemieadsorptionsfilter auf Aktiv-Kohle-Basis als weitere Ergänzungskomponente für sein dezentrales emcoair Systemklimagerät stellte Emco Klima im Frühjahr vor. Durch den Einsatz der Filtereinheit soll die Luftqualität und -hygiene sowie das Behaglichkeitsempfinden in Innenräumen erheblich gesteigert werden können. Das Element ist mit unterschiedlichen Abscheidemechanismen auf Basis mechanischer, adsorptiver und chemisorptiver Verfahren ausgestattet. Damit können laut Emco nachweislich ...

  • den Organismus schädigende Schwebepartikel,
  • gasförmige Schadstoffe,
  • inhalative Allergene sowie
  • unangenehme Geruchsstoffe

... in hohem Maße aus der Außenluft gefiltert werden. Das Systemklimagerät lässt sich zudem je nach Anforderungsprofil mit Heiz-, Kühl-, Schalldämm-, Regel- und Steuerfunktionskomponenten, vielfältigen Luftdurchlässen sowie einem bereits voreingestellten sichtbaren Luftverteilungssystem erweitern. Aufgrund der modularen Bauweise sei darüber hinaus die nachträgliche Integration des Chemieadsorptionsfilters in bereits installierte Geräte realisierbar.


Das Filterelement ist schichtförmig aufgebaut und besteht aus zwei unterschiedlichen Funktionsebenen. Die erste Schicht mit unbehandelter Aktivkohle dient der Adsorption gasförmiger Schadstoffe. Die zweite Schicht aus behandelter Aktivkohle - die so genannte Chemisorptionsschicht - löst den Abscheidemechanismus weiterer Schadstoffe mit Hilfe einer chemischen Reaktion aus. Eine derartige Kombination unterschiedlicher Filterverfahren ermögliche die nachhaltige Eliminierung eines sehr breiten Spektrums schädigender Luftbestandteile. Hierzu zählen Partikel wie Staub, Keime, Pollen oder Pilzsporen, feste und gasförmige Allergene, Schwefeldioxid (SO₂), Stickstoffdioxid (NO₂), Ozon, aromatische Kohlenwasserstoffe, zahlreiche polyzyklische Aromaten sowie Geruchsstoffe. Natürliche Bestandteile würden hingegen das Filterelement uneingeschränkt passieren und damit dem eingebrachten Luftstrom in vollem Umfang erhalten bleiben.

Ein hygienisches Fachgutachten sowie ein Langzeit-Feldversuch unter umwelttypischen Bedingungen seitens des TÜVs Südwest bestätigen die hohe Leistungsfähigkeit des Filterelements, auch bei extremer Belastung:

  • Die Abscheidung von gasförmigen organischen Schadstoffen bei aromatischen Komponenten betrug im Mittel 73%.
  • Schädliche Luftpartikel mit einer Korngröße zwischen 0,5 und 0,3 µm wurden bis zu 90% abgesondert.
  • Im Falle von Schwefeldioxiden konnte gar eine Abscheideleistung von über 90 % festgestellt werden.

Hierdurch eignet sich der Chemieadsorptionsfilter auf Aktiv-Kohle-Basis auch zur Gewährleistung des Erhalts von hygienischen Luftverhältnissen in hochsensiblen Umgebungen, beispielsweise in speziell für Allergiker ausgelegten Bereichen, Gesundheitsgebäuden oder historischen Archivräumen.

Das Filterelement ist für alle drei Baugrößen des Systemklimagerätes erhältlich und damit für die Reinigung von Luftvolumenströmen zwischen 100 und 3.000 m³/h verantwortlich. Aufgrund der kompakten Bauweise mit einer Höhe von lediglich 280 mm lässt sich das System Platz sparend in Zwischendecken oder Doppelböden montieren. Das optisch ansprechende Gehäuse mit einer breiten Farbauswahl sieht sich zudem für eine sichtbare Platzierung im Raum geeignet, etwa über der Eingangstür oder am Oberlicht. Damit bietet sich das Gerät auch für die Nachrüstung im Gebäudebestand an. Die Lieferung erfolgt als anschlussfertiges Komplettpaket, was nach Herstellerangaben den Installationsaufwand erheblich reduziert und eine optimale Funktion des Gesamtsystems gewährleistet.

Weitere Informationen zu Systemklimageräten mit Chemieadsorptionsfilter auf Aktiv-Kohle-Basis können per E-Mail an EMCO Bau- und Klimatechnik angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: