Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1332 jünger > >>|  

Neue runde Schalterprogramme von Berker: R.1, R.3 und Serie R.classic

Berker R.1 - weißer Lichtschalter mit abgerundetem Rahmen
R.1 (Bild vergrößern)
  
Berker R.3 - schwarzer Lichtschalter mit eckigem Rahmen
R.3 (Bild vergrößern)
  
Berker R.classic - runder Lichtschalter mit Drehknebel
R.classic (Bild vergrößern)
  

(6.8.2012, Light+Building-Bericht) Rund ein Jahrhundert nach­dem Berker die ersten Schalter mit kreisförmi­gem Profil gefer­tigt hat, wird jetzt mit den Schalterprogrammen R.1, R.3 und Serie R.classic ein neues Runde-Schalter-Kapitel aufgeschla­gen. Entwickelt wurden die Programme gemeinsam mit dem Designer Werner Aisslinger.

Der Berker R.1 setzt auf eine weiche, abgerundete Rahmen­kontur, gepaart mit einem kreisrunden Zentralstück. Entstan­den ist so ein gefälliges Accessoire für alle Wohn- und Einrich­tungsprojekte. Der R.3 bringt dagegen das Rund ins Eckige: Die kreisrunden Zentralstücke werden hier kontrastierend kom­biniert mit einem kantigen Rahmen - womit sich der R.3 auch für die Installation in Brüstungskanälen anbietet.

Als aktuell einzige Programme im deutschen Markt verfügen R.1 und R.3 über durchgängig runde Zentralstücke. Angeboten wird ein vollständiges Flächenschalter-Sortiment mit normalen UP-Einsätzen inklusive KNX-Sensorik. Mit Dichtungssets sind sie auch im IP 44-Umfeld installierbar. Die Vielzahl an Funk­tionsvarianten, zwei Rahmenvarianten (rund und eckig) sowie die Verfügbarkeit von 1fach- bis 5fach-Rahmen machen die Programme einsatzfähig für viele Wohn- und Einrichtungspro­jekte.

Dritter im Bunde: Berker Serie R.classic

Charakteristisches Element der Serie R.classic ist ein Dreh­schalter in schlichter Form, der wie einer seiner Vorgänger, Berker Serie 1930 (Bild), das Zeug zum Klassiker hat. Mit dem schlichten Drehknebel ist er prädestiniert für architektonisch anspruchsvolle Gebäude.

Aufbau mit hochwertigen Materialien

Neu bei allen drei Schalterprogrammen ist ihr Aufbau: Hochwertiges Material wie Glas, Aluminium oder Edelstahl wird in der Stärke von 3 mm auf einen 7 mm starken weißen oder schwarzen Grundträger aus Kunststoff aufgesetzt. Der Kombinationsfreude mit unterschiedlichen Materialitäten sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Daneben wer­den alle Programme auch komplett in Kunststoff in den Farben polarweiß und schwarz gefertigt - siehe dazu auch Nachbarbeitrag "Gewinner bei Berkers Materialfrage: Schiefer, gefolgt von Beton".


R.1 / R.3 Touch Sensor KNX

Passend zu den Schalterprogrammen im R.-Design gibt es den Berker Touch Sensor jetzt in softer und kantiger Kontur sowie in den Glasoberflächen schwarz und polar­weiß. Er wurde mit neuer Symbolik und verbesserter Sensorik ausgestattet. Als rah­mengebundener Tastsensor verfügt er über die gleiche Aufbauhöhe (10 mm) wie die Schalter im R.-Design. Durch seine integrierte Busankopplung lassen sich über ihn einen Vielzahl von Gebäudefunktionen ablesen und steuern. Verfügbar ist er mit und ohne Raumtemperaturregler (RTR).

Lieferbar sollen die neuen Schalterprogramme Ende 2012 sein. Erstmals als Design­studie vorgestellt wurde Berker R.1 übrigens vor vier Jahren auf der Light+Building 2008.

Weitere Informationen zu R.1, R.3 und R.classic können per E-Mail an Berker angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)