Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1897-energiewende jünger > >>|  

Rosenheimer Fenstertage 2013: Themenblock „Energiewende“

(23.10.2013) Im Rahmen der Rosenheimer Fenstertage 2013 wurde in 8 Themenblöcken über neue Aspekte von Technik, Recht, Normen, Forschung und Marketing informiert und dis­kutiert.

Im Themenblock „Energiewende“ wurden die informellen Ein­schätzungen von Oberregierungsrat André Hempel (BMVBS) gespannt verfolgt, da es ja zu dieser Zeit noch keine offiziel­len Neuigkeiten zur EnEV gab. Inzwischen wurde die EnEV mit Änderungen des Bundesrates verabschiedet, und die Einschät­zungen von Herr Hempel wurden weitestgehend bestätigt - beispielsweise, dass die Energieausweise flächendeckend auf Plausibilität geprüft und bei Auffälligkeiten nachgerechnet und vor Ort kontrolliert werden, dass es zunächst keine neuen Ver­schärfungen geben wird und sich der zukünftige Neubaustandard an KfW40-Häusern orientiert. Das diskutierte Mietrechtsänderungsgesetz zur besseren steuerlichen Abschreibung von energetischen Sanierungen sei zudem wünschenswert, aber poli­tisch kaum durchzusetzen. André Hempel machte aber deutlich, dass die Energiewen­de ganz oben auf der politischen Agenda bleiben werde und die Baubranche mit einer Einführung der EnEV zum 1. Juni 2014 rechnen könne.

Der Sonnenschutz wird von vielen Fensterherstellern immer noch stark vernachläs­sigt, obwohl schon in der EnEV 2009 klare Anforderungen definiert wurden, und auch die Bauherren immer stärker sensibilisiert sind. Die „Sonnenschutznorm“ DIN 4108-2 wurde auch verschärft und muss eingehalten werden. Dr. Martin H. Spitzner (ift Ro­senheim) zeigte deutlich auf, dass in der modernen Architektur mit viel Glas fast jedes Haus einen Sonnenschutz braucht und erklärte den Umgang und die Grenzen des ver­einfachten Nachweisverfahrens gemäß DIN 4108-2. Das ift Rosenheim hat hierzu ein­fache Diagramme erarbeitet, mit denen die notwendigen Verschattungen in Abhängig­keit von Fensterfläche, Bauart und Klimaregion abgelesen werden können. Diese wer­den bis Ende des Jahres in Form einer Fachinformation erhältlich sein.

siehe zudem die Berichte zu den Themenblöcken:

siehe außerdem für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)