Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0205 jünger > >>|  

Neue bauaufsichtliche Zulassung für drei verputzbare Pavatex-Dämmplatten

Diffutherm
(Bild vergrößern)
  

(16.2.2016; Dach+Holz-Bericht) Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat im Rahmen einer Zulassungsergänzung für Pavacasa-Befestigungsmittel die Holzfaserdämmplatten Diffuboard und Pavawall-Bloc sowie neue Formate der Diffu­therm freigegeben. Dadurch ergeben sich für Planer und Ver­arbeiter neue Optionen bei der Wärmedämmung von Holzbau­werken.

Die Holzfaserdämmplatte Diffutherm ist der Klassiker unter den Putzträgerplatten von Pavatex. Sie bietet sich an für Wär­medämmverbundsysteme im Holzrahmenbau und bei Sanierun­gen. Neben dem klassischen Format von 1.450 x 580 mm in den Dicken 60, 80, 100 und 120 mm ist neu auch das Großfor­mat 2.500 x 580 x 60 mm in der Pavacasa Zulassung enthal­ten.

Die ideale Ergänzung von Diffutherm ist Diffuboard. Die verputzbare Dämmplatte ist in den Dicken 40 und 60 mm erhältlich und verfügt über einen homogenen Aufbau. Sie wird besonders gerne in der Vorfertigung eingesetzt, da sie auch im Großformat 3.000 x 1250 mm erhältlich ist. Diffuboard und Diffutherm können direkt mit Klammern oder Dämmstoffdübeln auf Holzständerkonstruktionen befestigt werden.

Für plattenförmige und massive Holzuntergründe wird Pavawall-Bloc empfohlen. Der Holzfaserdämmblock in den Dicken 80 bis 240 mm hat ein handliches Format von 600 x 400 mm und kann leicht verarbeitet werden. Sonderformate bis 1.250 x 3.000 mm sind in der Zulassung ebenfalls enthalten. Alle drei Produkte wurden mit mineralischen Putz­systemen von Knauf erfolgreich getestet.

Laut Untersuchungen des Fraunhofer Institutes haben WDVS mit Holzfaserdämmstof­fen eine Lebensdauer über 50 Jahren. Die umweltfreundlichen, diffusionsoffenen und dämmstarken Holzfaserdämmplatten eignen sich ideal für die direkte Beschichtung mit Putz. Dank der hohen Druckfestigkeit der Holzfaserplatten gelten die Putzfassaden als stabil und bieten die Möglichkeit, kleinere Lasten wie beispielsweise Briefkästen oder Aussenbeleuchtungen direkt mit handelsüblichen Dübeln in den Dämmplatten zu be­festigen.

Als weiterer Vorteil von Holzfaserdämmstoffen gilt ihre recht große Wärmespeicherfä­higkeit. Diese kann zu einer vergleichsweise hohen Oberflächentemperatur an der Au­ßenfassade und damit weniger Pilz- und Algenbefall beitragen. Am Ende ihrer Lebens­dauer sind die Holzfaserdämmstoffe kompostierbar und müssen nicht verbrannt oder auf einer Sondermülldeponie entsorgt werden.

Weitere Informationen zu Diffutherm, Diffuboard und Pavawall-Bloc können per E-Mail an Pavatex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)