Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0672 jünger > >>|  

Statistisches Bundesamt: 14,5% weniger Aufträge im Bauhauptgewerbe im April 2003 gegenüber Vorjahr

(24.6.2003) Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) im April 2003 in Deutschland preisbereinigt 14,5% niedrigere Auftragseingänge als im Vorjahresmonat. Die Baunachfrage nahm im Hochbau um 14,3% und im Tiefbau um 14,8% ab.

In den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus waren Ende April 2003 795.000 Personen tätig; das waren 102.500 weniger als vor einem Jahr (-11,4%). Der Gesamtumsatz lag im Berichtsmonat bei rund 6,8 Mrd. Euro (- 5,4% gegenüber April 2002).

Im Vergleich der Ergebnisse der Monate Januar bis April 2003 mit denjenigen des entsprechenden Vorjahreszeitraums sind die Auftragseingänge preisbereinigt um 14,8% gesunken. Der Gesamtumsatz belief sich auf 20,4 Mrd. Euro und lag damit um 10,4% unter dem Niveau der ersten vier Monate 2002.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE