Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0807 jünger > >>|  

Interpane sieht erste Erholungstendenzen bei Bauglas

(20.6.2004) Auch im Geschäftsjahr 2003 schrieb die Interpane Glas Industrie AG schwarze Zahlen. Das berichtete Vorstandsvorsitzender Bernd Kramer anlässlich der Präsentation des Geschäftsberichts. Der Jahresüberschuss (Gewinn nach Steuern) hielt sich mit 3,3 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Der Cashflow stieg von 18,5 auf 19,1 Mio. Euro. Der Umsatz der Produktionsgesellschaften erhöhte sich leicht auf 215,2 Mio. Euro (Vj. 212,0 Mio. Euro). Die Produktion, und damit der Absatz an veredeltem Glas, verringerte sich jedoch gegenüber 2002 um 1,5 Prozent auf 14,2 Mio. Quadratmeter. "Der Exportzuwachs hat das schwache Inlandsgeschäft nicht ausgleichen können. Erstmals nach Jahren blieb ein Mengenzuwachs aus", stellte Kramer fest.

2003 war für die Glasbranche wiederum ein schwieriges Jahr, geprägt von einem deutlichen Kapazitätsüberhang und in der Folge hartem Verdrängungswettbewerb. Dennoch behauptete Interpane seine Position in Deutschland und Europa.

Aufgrund des enormen Preisdrucks wird sich der unkonsolidierte Interpane Gruppenumsatz im ersten Halbjahr 2004 trotz insgesamt zufrieden stellender Nachfrage nur in etwa auf Vorjahresniveau belaufen.

Positive Marktimpulse erwartet das Unternehmen für die zweite Jahreshälfte durch Mitnahmeeffekte aus der geänderten Eigenheimzulage und der forcierten Nutzung des energetischen Sanierungspotenzials. "Wir müssen vor allem den Preiskrieg beenden, die Wertschöpfungsmargen in den einzelnen Herstellungsstufen wieder nutzen und attraktive Nischen besetzen", so Kramer.

Optimistischer Blick nach vorn

Die Bestandserneuerung ist derzeit der stabilisierende Faktor. Seit Auflage des Wohnraum-Modernisierungs- und des CO₂-Gebäudesanierungs-Programms vergab die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bisher mehr als 5,5 Mrd. Euro Kreditvolumen für Modernisierungsinvestitionen in fast 413.000 Wohnungen. Ein großer Teil der Mittel floss in die Erneuerung der Fenster. Laut Interpane leisten die Programme einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, zur Aktivierung von Bauinvestitionen und für mehr Beschäftigung in der Bauwirtschaft.

Durch gezielte Aktionen will Interpane verstärkt Verbraucher über die wirkungsvollen Möglichkeiten von Energiesparen mit Glas informieren. Hierzu organisiert die Initiative fenstermarkt-plus.de, ein Zusammenschluss führender Marktpartner der Glas- und Fensterbranche, am 18. September 2004 den ersten bundesweiten "Tag des Fensters".

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)